WebOS

HP plant In-App-Bezahlung und Promo-Codes für App Catalog

HPs App Catalog für WebOS-Anwendungen erhält bis Sommer 2011 die Möglichkeit der In-App-Bezahlung. Außerdem sind bis Sommer 2011 Promo-Codes geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Catalog-Icon
App-Catalog-Icon

Bis Sommer 2011 sind einige Erweiterungen für HPs App Catalog geplant, wie Richard Kerris, Vice President for Developer Relations bei HP/Palm, in einem Interview mit WebOSRoundup erklärte. Der Marktplatz für WebOS-Anwendungen wird In-App-Bezahlung und Promo-Codes unterstützen. Entwickler können dann Anwendungen anbieten, über die Anwender aus der Applikation heraus Inhalte kaufen können. Damit sollen Programmanbieter zusätzliche Einnahmen erzeugen können.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. Data Analyst Logistics (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Mit Hilfe von Promo-Codes können Entwickler Gutscheine für ihre Anwendungen verteilen, damit andere diese kostenlos oder preisreduziert erhalten können. Auch diese Neuerung soll bis Sommer 2011 in den App Catalog integriert werden. Bei einer ersten Promo-Code-Ankündigung im November 2010 war noch von einem Start Anfang 2011 die Rede gewesen. Weshalb dieser Zeitplan nicht eingehalten wurde, ist nicht bekannt.

App Catalog verliert Länderbeschränkung

HP will außerdem die Länderbeschränkung aus dem App Catalog entfernen. Wann diese Veränderung umgesetzt wird, ist aber noch nicht bekannt. Bisher ist der Inhalt und Funktionsumfang des App Catalog abhängig vom Land und der verwendeten SIM-Karte. Wird ein WebOS-Smartphone etwa mit einer SIM-Karte eines Anbieters aus Österreich oder der Schweiz eingerichtet, gibt es nur einen eingeschränkten App Catalog, über den sich auch keine Applikationen kaufen lassen. Dieses Problem kann aber auch auftreten, wenn ein WebOS-Gerät mit einer SIM-Karte eines deutschen Anbieters aktiviert wird, den HP nicht kennt. Eine nachträgliche Änderung ist in beiden Fällen bislang nicht möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /