Abo
  • Services:

Nintendo

Wii-Nachfolger erscheint frühestens im April 2012

Nintendo hat den nächsten Konsolenzyklus eröffnet, jetzt sickern weitere Details über den angekündigten Wii-Nachfolger durch: Er kommt so gut wie sicher nicht vor April 2012, für die Fertigung ist möglicherweise wieder Foxconn zuständig.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Wii-Nachfolger erscheint frühestens im April 2012

Nintendo-Chef Satoru Iwata hat im Rahmen der Bekanntgabe von Geschäftsergebnissen ein paar neue Details über den angekündigten Nachfolger für die Wii verraten. So wird das Gerät nicht mehr im laufenden Geschäftsjahr erscheinen, das noch bis Ende März 2012 läuft - mit einer Veröffentlichung ist also frühestens im April 2012 zu rechnen, wie Gamasutra.com berichtet. Nach Angaben von Iwata ist die neue Hardware nötig, weil es mit der aktuell verfügbaren Wii für Entwickler nicht mehr ohne weiteres möglich ist, den Kunden überraschende Spielerlebnisse zu bieten.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Im Vorfeld der offiziellen Ankündigung hatte es Spekulationen gegeben, dass die neue Konsole leistungsfähiger als Xbox 360 und Playstation 3 sein wird, weil Nintendo wieder ein größeres Stück vom Hardcore-Spielermarkt zurückhaben möchte. Außerdem soll der Controller über einen kleinen integrierten Touchscreen-Monitor verfügen. Im Gespräch mit Bloomberg Japan hat sich Iwata jetzt außerdem skeptisch über die Verbreitung von Stereoskopie-3D-Fernsehern geäußert. Es scheint also nicht sehr wahrscheinlich, dass räumliches 3D beim Wii-Nachfolger eine entscheidende Rolle spielen wird.

Für das Ende März 2011 abgelaufene Geschäftsjahr meldet Nintendo die niedrigsten Gewinne seit sieben Jahren. Der Nettogewinn ging 2011 gegenüber dem Vorjahr um 66 Prozent auf 77,6 Milliarden Yen (649 Millionen Euro) zurück, der Umsatz sank um 29,3 Prozent auf 1,014 Billionen Yen (8,47 Milliarden Euro). Als Ursache nannte Nintendo den Preisverfall bei seinen Produkten und die ungünstige Entwicklung der Wechselkurse. Das Erdbeben in Japan sowie der Tsunami und die Atomkatastrophe in Fukushima hätten keinen Einfluss gehabt.

Der taiwanische Branchendienst Digitimes schreibt unter Berufung auf die chinesische Tageszeitung Economic Daily News (EDN), dass sich Foxconn einen exklusiven Produktionsvertrag für die Konsole gesichert habe. Foxconn ist, im Auftrag von Nintendo, bereits für die Herstellung der Wii zuständig.

Nintendo will eine spielbare Version der Konsole Anfang Juni 2011 auf der Spielemesse E3 in Los Angeles vorführen - wahrscheinlich findet die Pressekonferenz am Morgen (US-Zeit) des 7. Juni 2011 statt. Bei gleicher Gelegenheit hatte das Unternehmen 2010 sein Handheld 3DS enthüllt. Direkt nach der offiziellen Präsentation hatten ein paar Dutzend Nintendo-Mitarbeiterinnen das Handheld in den Saal getragen, wo Pressevertreter dann Probe spielen konnten. Es wäre möglich, dass sich Nintendo 2011 für ein ähnliches Vorgehen entscheidet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Lehmroboter 27. Apr 2011

Der Vollständigkeit halber (liest eh kein Schwein mehr hier ;-): Der Aufwand, den ich...

Artikelhasser 26. Apr 2011

Ist "für mich gestorben" ein besonderes Datum oder gar eine neue Zeitrechnung?


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /