Abo
  • Services:

PDF-Applikationen

Adobe beseitigt zwei gefährliche Sicherheitslücken

Adobe hat Patches für die PDF-Applikationen Reader und Acrobat veröffentlicht. Eins der beiden Sicherheitslöcher wird bereits aktiv ausgenutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo vom Adobe Reader
Logo vom Adobe Reader

Der Sicherheitspatch für Reader und Acrobat beseitigt zwei Sicherheitslücken, die beide zur Ausführung beliebigen Programmcodes genutzt werden können. Einer der beiden Fehler betrifft auch den Flash Player. Dafür hatte Adobe bereits Mitte April 2011 einen Patch veröffentlicht, nun folgt ein Update für die PDF-Applikationen von Adobe. Das Sicherheitsloch wird auch im Zusammenspiel mit den beiden PDF-Applikationen bereits aktiv ausgenutzt, unter anderem gab es Attacken über die Webseite der Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

Stellenmarkt
  1. ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Adobe hat einen Patch für den Reader und für Acrobat veröffentlicht. Aktualisierte Fassungen der Applikationen stehen für Windows und Mac OS X zur Verfügung. Der Reader für Linux und Android ist von den Sicherheitslücken nicht betroffen.

Einen Patch für den Adobe Reader X für Windows wird es erst am regulären Patchday am 14. Juni 2011 geben, weil der Sandbox-Modus eine Ausnutzung dieser Sicherheitslücken verhindern würde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. 1 TB 57,99€, 2 TB 76,99€)
  3. 333,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Division 2 Gold 88,99€, Final Fantasy XIV Gamecard 60 Tage 23,99€)

flow77 26. Apr 2011

mir kommt es irgendwie so vor, dass jede woche der acrobat und flash player ein update...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /