Abo
  • Services:

PDF-Applikationen

Adobe beseitigt zwei gefährliche Sicherheitslücken

Adobe hat Patches für die PDF-Applikationen Reader und Acrobat veröffentlicht. Eins der beiden Sicherheitslöcher wird bereits aktiv ausgenutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo vom Adobe Reader
Logo vom Adobe Reader

Der Sicherheitspatch für Reader und Acrobat beseitigt zwei Sicherheitslücken, die beide zur Ausführung beliebigen Programmcodes genutzt werden können. Einer der beiden Fehler betrifft auch den Flash Player. Dafür hatte Adobe bereits Mitte April 2011 einen Patch veröffentlicht, nun folgt ein Update für die PDF-Applikationen von Adobe. Das Sicherheitsloch wird auch im Zusammenspiel mit den beiden PDF-Applikationen bereits aktiv ausgenutzt, unter anderem gab es Attacken über die Webseite der Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf (Home-Office)
  2. Galeria Kaufhof GmbH, Köln

Adobe hat einen Patch für den Reader und für Acrobat veröffentlicht. Aktualisierte Fassungen der Applikationen stehen für Windows und Mac OS X zur Verfügung. Der Reader für Linux und Android ist von den Sicherheitslücken nicht betroffen.

Einen Patch für den Adobe Reader X für Windows wird es erst am regulären Patchday am 14. Juni 2011 geben, weil der Sandbox-Modus eine Ausnutzung dieser Sicherheitslücken verhindern würde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 116,75€ + Versand

flow77 26. Apr 2011

mir kommt es irgendwie so vor, dass jede woche der acrobat und flash player ein update...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


      •  /