Neue Facebook-Funktionen

Senden statt mögen

Das soziale Netzwerk Facebook bietet Webseitenbetreibern nun auch einen Senden-Knopf an. Anders als mit dem Like-Button können damit Webseiten auch einzelnen Kontakten oder Facebook-Gruppen empfohlen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Facebook-Funktionen: Senden statt mögen

Facebooks Senden-Knopf dient dazu, ausgewählte Facebook-Kontakte oder Facebook-Gruppen bequem über Webfundstücke zu informieren. Das soziale Netzwerk will damit eine Alternative zum Like-Knopf anbieten, mit dem über den eigenen Aktivitätsfeed nur alle Facebook-Kontakte informiert werden können. Zum Start der neuen Senden-Funktion sind laut Facebook bereits 50 große Webseiten mit dabei.

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Auch für die Facebook-Gruppen gibt es eine neue Funktion. Es lassen sich nun schnell Fragen an Mitglieder einer Gruppe und Umfragen unter ihnen vornehmen. Das könnte laut offiziellem Facebook-Blog beispielsweise dabei helfen, Entscheidungen schneller zu treffen - etwa die, welcher Film denn als Nächstes gemeinsam angeschaut werden oder wann das nächste Fußballtraining stattfinden soll.

Weitere Neuerungen für Gruppen: Es lassen sich nun auch ganze Fotosammlungen hochladen und nicht mehr nur einzelne Bilder. Außerdem ist es Gruppenmoderatoren nun möglich, potenzielle neue Mitglieder vor der Aufnahme erst zu genehmigen. Gruppen, die noch auf der alten Groups-Version basieren, sollen sich in den nächsten Wochen mit einem Hilfswerkzeug modernisieren lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /