Abo
  • Services:
Anzeige
PSN-Logo
PSN-Logo

Playstation Network

Sicherheit von Kreditkartendaten unklar

Anonymous steckt nach eigenen Angaben nicht hinter dem tagelangen Ausfall des Playstation Network. Sony untersucht, ob Kreditkartenbetrüger Zugriff auf kritische Daten bekommen haben. Es gibt aber noch weitergehende Spekulationen um eine spezielle "Rebug"-Firmware.

"Ausnahmsweise waren wir es diesmal nicht": Mit diesen Worten weist die Hackergruppe Anonymous die Schuld am tagelangen Ausfall des Playstation Network (PSN) und der Qriocity-Dienste von sich. Die Onlinedienste sind seit Mittwoch, dem 20. April 2011, offline. Sony Computer Entertainment untersucht nach Angaben eines Sprechers in Tokio nun auch, ob Hacker möglicherweise Zugriff auf Kreditkarten oder andere persönliche Daten der Nutzer im PSN bekommen haben, wie PC World berichtet. Bislang liegen demnach dazu aber noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Sony selbst sagt auf offiziellen Seiten, dass noch nicht absehbar sei, wann das PSN seinen Betrieb wieder aufnimmt. Es handle sich um einen "zeitintensiven Prozess" - also offensichtlich nicht nur um einen Vorgang wie einen simplen Server-Reboot.

Anzeige

Einige US-Webseiten berichten, der Grund für die Schließung sei eine durch Hacker erstellte neue Firmware namens "Rebug". Mit "Rebug" verfüge die Playstation 3 über ähnliche Funktionen wie ein Entwicklerkit. Es sei damit möglich gewesen, sich ins PSN einzuklinken und kostenpflichtige Inhalte ohne Angabe einer echten, zertifizierten Kreditkartennummer runterzuladen. Sobald Sony das bemerkt habe, habe das Unternehmen sein Netzwerk dichtgemacht. Sehr plausibel erscheinen diese Spekulationen nicht, denn durch eine tagelange Schließung des PSN dürfte dem Unternehmen ein erheblich größerer Schaden entstehen als durch ein paar illegale Downloads.


eye home zur Startseite
Bouncy 27. Apr 2011

und was ist daran trollig? Verstehst du nicht, was ich geschrieben habe? Dabei waren es...

Hotohori 27. Apr 2011

Nun, das hab ich nie behauptet. Ich selbst vermute da völlig andere Motive dahinter als...

Hotohori 26. Apr 2011

Das hat nicht mal was mit radikal zu tun, es gibt einfach Idioten, denen ist es völlig...

froschke 26. Apr 2011

... nicht die schutzmechanismen des PSN untersucht und das ganze dann ins netz gestellt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dessau
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. LAUER-FISCHER ApothekenService GmbH, Wuppertal
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Magdeburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 26,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 01:48

  2. Noch besser: Lysergsäure und ...

    Pjörn | 01:42

  3. Re: iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Pjörn | 01:29

  4. Nachtrag: TicketToGo und Touch & Travel

    Stepinsky | 01:11

  5. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 01:02


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel