Abo
  • Services:

Oloneo

Fotos nachträglich in neues Licht tauchen

Von Oloneo stammt die Bildbearbeitung Photoengine, mit der die Beleuchtung eines Fotos nachträglich geändert werden kann. Das funktioniert nur bei Mehrfachaufnahmen. Außerdem erzeugt Oloneo HDR-Fotos aus einem oder mehreren Bildern einer Belichtungsreihe. Nach einer langen Betaphase soll das Programm nun Ende Mai erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Oloneo: Fotos nachträglich in neues Licht tauchen

Die nachträgliche Änderung der Beleuchtungsstimmung nennen die Entwickler von Oloneo Relight. Sie setzt voraus, dass mehrere deckungsgleiche Fotos der Szene gemacht wurden - mit unterschiedlichen Lichtquellen. Üblicherweise setzt der Anwender dazu die Kamera auf ein Stativ, nimmt ein Bild mit voller Beleuchtung auf, schaltet dann sukzessive eine Beleuchtungsquelle ab und nimmt erneut ein Foto auf. Am PC können diese Bilderserien mit Oloneo eingelesen werden. Mit Reglern kann die Farbtemperatur und Intensität jeder Lichtquelle modifiziert werden. Eine manuelle Maskierung muss dazu nicht vorgenommen werden.

  • Oloneo PhotoEngine - Re-Lightfunktion
  • Oloneo PhotoEngine - Re-Lightfunktion. Der Bildeindruck ist...
  • ... vollkommen verändert.
  • Oloneo PhotoEngine - HDR-Funktion mit Bilderauswahl
  • Oloneo PhotoEngine - Tonemapping
  • Oloneo PhotoEngine - Rauschreduktion durch Picture-Stacking
Oloneo PhotoEngine - Re-Lightfunktion
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Die typischen HDR-Fotos aus Belichtungsreihen fertigt Oloneo Photoengine ebenfalls an. Wahlweise können auch einzelne Rohdatenfotos dafür verwendet werden, doch sind die Effekte aufgrund des geringeren Dynamikumfangs weit weniger dramatisch. Die Berechnung funktionierte schon in der Betaversion von Photoengine sehr schnell. Die Generierung der Tonemapping-Voransicht mit reduzierter Auflösung dauert nur wenige Sekunden. Reglerveränderungen werden danach fast in Echtzeit umgesetzt.

Neben der HDR- und Relight-Funktion beherrscht Oloneo Photoengine zudem eine besondere Form der Rauschreduktion. Dazu müssen dem Programm mehrere Aufnahmen der gleichen Szenerie vorgelegt werden - allerdings ohne Veränderung der Aufnahmeparameter. Auch hier eignen sich ausschließlich Stativaufnahmen von unbewegten Motiven. Photoengine errechnet aus diesen Aufnahmen den Rauschanteil des Sensors. Das Ergebnis ist ein fast rauschfreies Foto.

Oloneo Photoengine soll Ende Mai 2011 für Windows (ab XP) für 125 Euro angeboten werden. Wer sich bis dahin mit Preisgabe seiner E-Mail-Adresse beim Hersteller registriert, erhält einen Rabatt von 25 Prozent auf den Kaufpreis. Eine Mac-Version ist derzeit nicht geplant. Der Hersteller verweist darauf, dass Photoengine unter einem virtualisierten Windows in der Mac-OS-X-Umgebung mit Doppelkernprozessor performant arbeitet. Die derzeitige Betaversion kann bis zum Beginn des Verkaufsstarts heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

DASPRiD 26. Apr 2011

Also ich persönlich arbeite recht viel mit LuminanceHDR, finde die Ergebnisse die ich...

ad (Golem.de) 26. Apr 2011

Habe ich verbessert. Mit freundlichen Grüßen ad (golem.de)


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /