• IT-Karriere:
  • Services:

Wii-Nachfolger

Nintendos neue Konsole wird auf der E3 vorgestellt

In einer kleinen Notiz hat Nintendo das Nachfolgesystem für die Wii angekündigt. Schon in wenigen Wochen will der japanische Spielekonzern ein lauffähiges System demonstrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Wii-Nachfolger: Nintendos neue Konsole wird auf der E3 vorgestellt

Nintendos Nachfolgekonsole der Wii wird bald vorgestellt, das geht aus einer kleinen Notiz von Nintendo hervor. Gerüchte zu dem System gibt es schon länger.

Stellenmarkt
  1. Bystronic Lenhardt GmbH, Neuhausen-Hamberg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Viele Details nennt Nintendo noch nicht zum neuen System. Fest steht aber, dass die Konsole auf der E3 Expo in Los Angeles gezeigt werden soll, und zwar nicht nur als Modell, sondern auch spielbar. Dann will Nintendo auch weitere technische Details nennen.

In diesem Jahr soll die Konsole nicht mehr auf den Markt kommen. Geplant ist dafür das Jahr 2012. Damit wären zwischen den beiden Konsolengenerationen rund sechs Jahre vergangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)

zilti 26. Apr 2011

Na, also das auf dem N64 würde ich nicht als "Texturen" bezeichnen, eher als "Matsch...

DerHumpink 26. Apr 2011

Das meiste geht ja, zumindest bei der Xbox, mit dem Windows Media Center, dann noch ne TV...

sardello 26. Apr 2011

der Browser auf der Wii ist schon der bedienerfreundlichste Browser auf dem Markt. Ich...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /