Abo
  • IT-Karriere:

Nach Hackerangriff

Playstation Network und Qriocity weiterhin offline

Laut Sony Computer Entertainment sind das Playstation Network (PSN) und die Qriocity-Dienste von Hackern angegriffen worden. Beide sind abgeschaltet, damit untersucht werden kann, was bei dem Einbruch passiert ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Nach Hackerangriff: Playstation Network und Qriocity weiterhin offline

Sony Computer Entertaiment bittet seine Kunden weiterhin um Geduld. Im offiziellen Playstation-Blog heißt es, dass Eindringlinge Zugang zum Playstation Network und den Qriocity-Diensten gehabt hätten - zur Untersuchung der Vorfälle seien die Onlinedienste in der Nacht vom 20. zum 21. April 2011 abgeschaltet worden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne

Ob auch Kundendaten betroffen sind, wer unerlaubt Zugriff erlangte und ab wann das PSN voraussichtlich wieder zur Verfügung steht, gab Sony noch nicht an. Das Unternehmen verspricht aber, unverzüglich zu informieren, wenn Näheres bekannt ist. Auch über die Osterfeiertage werden Playstation-3-Besitzer damit wohl auf Onlinespiele und Onlinevideothek verzichten müssen.

Gerüchte, dass Anonymous hinter dem Angriff steckt, haben sich bisher nicht bestätigt. Die Aktivistengruppe hatte angekündigt, zumindest vorerst auf andere Art gegen Sony Computer Entertainment vorzugehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)

Hotohori 26. Apr 2011

Achso, das... da war aber XBox Live nicht 3 Wochen offline sondern hatte unter extremen...

spanther 26. Apr 2011

Äh ja, deine Schlussfolgerung ist also (da du auf den Beitrag antwortest, welcher sich...

sixteen 26. Apr 2011

lol, du hast viel Fantasie! Aber lustig wär's... :)

elgooG 26. Apr 2011

Ja, wenn du dich auf einen Drehstuhl setzt, die Augen schließt, eine Banane auf der Nase...

Celerion 25. Apr 2011

Hier lesen: http://www.reddit.com/r/gaming/comments/gx6o4...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /