Abo
  • Services:

iPhone und iPad

Samsung reicht Gegenklage gegen Apple ein

Samsung hat eine Klage gegen Apple eingereicht. Apple soll insgesamt zehn Patente verletzt haben. Die Klage kommt nur wenige Tage, nachdem Apple Samsung beschuldigt hat, dessen Produkte sähen dem iPhone und iPad ähnlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy S i9000
Samsungs Galaxy S i9000

Im umkämpften Markt für mobile Geräte geraten die beiden dort erfolgreichen Unternehmen erneut aneinander: Samsung hat Klagen gegen Apple wegen Patentverletzungen in zehn Fällen vor Gerichten in Deutschland, Südkorea und Japan eingereicht, wie Reuters berichtet. Samsung beschuldigt Apple, unerlaubt Übertragungstechnologien in seinen Geräten zu verwenden, darunter eine zur Fehlerreduktion bei 3G-Übertragungen.

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Vor wenigen Tagen hatte Apple den koreanischen Konzern beschuldigt, das Design seiner Galaxy-Reihe abgekupfert zu haben. Apple halte diese Art des Kopierens für falsch und wolle sein geistiges Eigentum gegenüber Samsung schützen.

Der Patentstreit kommt nur wenige Tage vor dem Verkaufsstart des Mobiltelefons Samsung Galaxy S2.

Apple verbaut Samsung-Komponenten wie LC-Displays in seinen Geräten und ist nach Sony Samsungs zweitgrößter Kunde, mit einem Umsatz von 5,7 Milliarden US-Dollar. Analysten erwarten, dass Apple Sony im kommenden Jahr überholt.

Damit erhöht sich die bereits unübersichtliche Zahl der Klagen im Smartphone- und Tablet-Markt weiter. Der Guardian hat im vergangenen Oktober eine Grafik veröffentlicht, die eine Übersicht darüber gibt, wer wen verklagt und wer mit wem eine Vereinbarung getroffen hat.



Anzeige
Hardware-Angebote

spanther 26. Apr 2011

Tjaja, so sind sie, diese Kapitalismus Schweinchen, welche mit roher Gewalt ihr...

spanther 26. Apr 2011

Du aber auch *meow* :3

Anglizismus 25. Apr 2011

Schöne Quelle. Und seriös ist sie auch. Wenn jetzt nur noch die Zahlen stimmen würden.

samy 25. Apr 2011

Wohl wahr... Apple macht sich langsam aber sich auch zu einem....

spanther 25. Apr 2011

Oh! So ein Drecksladen -.- Groß beschweren, zuvor aber nicht mal bestelltes abholen...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /