Abo
  • Services:

Firefox

Mozilla will Addon-Prüfung beschleunigen

Künftig sollen Erweiterungen schneller für die Entwicklerversion Aurora und für Betaversionen des Browsers Firefox zur Verfügung stehen. Das Testverfahren soll automatisiert und damit beschleunigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox: Mozilla will Addon-Prüfung beschleunigen

Mozilla will die Prüfung für Erweiterungen automatisieren. Dadurch sollen Erweiterungen künftig auch für Aurora- und Betaversionen zur Verfügung stehen. Gegenwärtig werden Erweiterungen für aktuelle Versionen erst dann als kompatibel markiert, wenn deren Entwickler sie mit der finalen Version getestet haben. Benutzer von Betaversionen mussten auf ihre Erweiterungen verzichten.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Dataport, Hamburg

Alle Erweiterungen, die auf der Webseite des Mozilla-Projekts zur Verfügung gestellt werden, sollen künftig automatisch mit den Beta- und Aurora-Versionen abgeglichen werden. Nur wenn Probleme auftreten, werden sie als inkompatibel markiert. Dabei sollen auch die Entwickler informiert werden. Erweiterungen, die nicht auf der Webseite gehostet werden, können die Kompatibilitätsprüfung über den Update-URL-Mechanismus durchlaufen. Für Nightly Builds werden die Erweiterungen allerdings nicht geprüft.

Mozilla arbeitet gegenwärtig noch an den entsprechenden Werkzeugen. Für Aurora 5 müssen Erweiterungen noch deaktiviert werden. Erst während der Betaphase für Firefox 5 sollen Erweiterungen automatisch auf die entsprechende Version aktualisiert werden.

Die Automatisierung der Kompatibilitätsprüfung ist Teil des Plans, um die Entwicklung von Firefox zu beschleunigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 6,66€
  3. 16,99€
  4. 179€

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    •  /