• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox

Mozilla will Addon-Prüfung beschleunigen

Künftig sollen Erweiterungen schneller für die Entwicklerversion Aurora und für Betaversionen des Browsers Firefox zur Verfügung stehen. Das Testverfahren soll automatisiert und damit beschleunigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox: Mozilla will Addon-Prüfung beschleunigen

Mozilla will die Prüfung für Erweiterungen automatisieren. Dadurch sollen Erweiterungen künftig auch für Aurora- und Betaversionen zur Verfügung stehen. Gegenwärtig werden Erweiterungen für aktuelle Versionen erst dann als kompatibel markiert, wenn deren Entwickler sie mit der finalen Version getestet haben. Benutzer von Betaversionen mussten auf ihre Erweiterungen verzichten.

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Alle Erweiterungen, die auf der Webseite des Mozilla-Projekts zur Verfügung gestellt werden, sollen künftig automatisch mit den Beta- und Aurora-Versionen abgeglichen werden. Nur wenn Probleme auftreten, werden sie als inkompatibel markiert. Dabei sollen auch die Entwickler informiert werden. Erweiterungen, die nicht auf der Webseite gehostet werden, können die Kompatibilitätsprüfung über den Update-URL-Mechanismus durchlaufen. Für Nightly Builds werden die Erweiterungen allerdings nicht geprüft.

Mozilla arbeitet gegenwärtig noch an den entsprechenden Werkzeugen. Für Aurora 5 müssen Erweiterungen noch deaktiviert werden. Erst während der Betaphase für Firefox 5 sollen Erweiterungen automatisch auf die entsprechende Version aktualisiert werden.

Die Automatisierung der Kompatibilitätsprüfung ist Teil des Plans, um die Entwicklung von Firefox zu beschleunigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 24,99€
  3. 13,49€

Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

    •  /