• IT-Karriere:
  • Services:

Konkurs

Sanierung von Jowood gescheitert

Das endgültige Aus für den österreichischen Publisher Jowood scheint besiegelt: Neue Investoren sind nicht in Sicht, das Sanierungsverfahren ist gescheitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Arcania: Gothic 4
Arcania: Gothic 4

Für den österreichischen Publisher Jowood gibt es wohl keine Aussicht mehr auf Rettung: Nachdem im Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren keine neuen Investoren mehr Geld in das Unternehmen stecken wollten, habe der Insolvenzverwalter offiziell das Konkursverfahren eröffnet, berichtet Die Presse.com. Das Mangagement von Jowood selbst habe den Antrag auf Abschluss eines Sanierungsplans zurückgezogen. Die Aktien des Unternehmens sinken weiter stark.

Anfang 2011 musste Jowood das Insolvenzverfahren eröffnen. Damals gab sich das Unternehmen überzeugt, sehr schnell neues Geld aufzutreiben. Im März 2011 ist Medienberichten zufolge ein möglicher Großinvestor wieder abgesprungen, danach gab es sogar den Verdacht auf Insiderhandel im Rahmen des Insolvenzverfahrens. Das zuletzt von Jowood veröffentlichte Spiel war Arcania: Gothic 4.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

Baron Münchhausen. 23. Apr 2011

Götterdämmerung war in der frühen Beta released worden. In manchen Games übertreibt man...

M.Kessel 23. Apr 2011

Um die 16 Personen ist es nicht schade. Viel schlimmer ist, das diese Bande ganze...

Hotohori 22. Apr 2011

Naja, JoWood hat eigentlich nur aus einem Grunde überhaupt so lange überlebt: Fanboys mit...

Hotohori 22. Apr 2011

Wobei die Gothic Lizenz ja schon weg ist, die gehört wieder den ursprünglichen Gothic...

Turd 21. Apr 2011

http://www.dass-das.de/


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /