• IT-Karriere:
  • Services:

E-Plus

"Wir werden Mobilfunkunternehmen der 4. Generation"

E-Plus wird ein Mobilfunkunternehmen der 4. Generation. Doch damit ist nicht der Mobilfunkstandard der vierten Generation LTE gemeint. E-Plus hat heute seinen Geschäftsbericht vorgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Plus-Chef Thorsten Dirks (Bild: E-Plus)
E-Plus-Chef Thorsten Dirks (Bild: E-Plus)

E-Plus veröffentlicht heute die Ergebnisse des ersten Quartals 2011. "Wir legen im Datenmarkt spürbar zu und sehen hier ein großes Wachstumspotenzial auf unserem Weg zum Mobilfunkunternehmen der 4. Generation", erklärte E-Plus-Chef Thorsten Dirks.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Firmensprecher Guido Heitmann sagte Golem.de, dass es dabei nicht um LTE gehe: "Nein, für uns ist die Definition für 'vierte Generation' das Erlebnis, das ich bei der Nutzung habe. Es fühlt sich an wie ein Schritt in die nächste Generation, das Surferlebnis, die Sicherheit bei den Preisen, totale Entspannung und immer genau, was ich brauche. So definieren wir die vierte Generation des Mobilfunks."

E-Plus werde dann mit LTE an den Markt gehen, wenn der Kundenbedarf da sei, erklärte der Sprecher. Tests für LTE-Technologie seien gestartet. Bereits rund 80 Prozent seines UMTS-Netzes habe E-Plus auf HSPA aktualisiert.

E-Plus hat im ersten Quartal 2011 beim EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) einen Rückgang um 6,2 Prozent auf 301 Millionen Euro verzeichnet. Der operative Gewinn sank um 16,7 Prozent auf 140 Millionen Euro. Der Umsatz legte leicht um 0,7 Prozent auf 773 Millionen Euro zu. Die Umsätze aus Mobilfunkdienstleistungen stiegen im operativen Geschäft um 1 Prozent auf 736 Millionen Euro. E-Plus macht die Absenkung der Terminierungsentgelte durch die Bundesnetzagentur und "intensivierte Marketingaktivitäten" für den EBITDA-Rückgang verantwortlich.

Bei den Kundenzahlen verzeichnet die E-Plus Gruppe am Stichtag, dem 31. März 2011, Zuwächse auf inzwischen 21 Millionen Kunden in Deutschland, 553.000 davon im abgelaufenen ersten Quartal. "Das ist das stärkste Kundenwachstum seit Ende 2008", sagte Heitmann.

Das Datengeschäft laufe gut, erklärte die deutsche KPN-Tochter. Die E-Plus-Gruppe erziele aktuell 35 Prozent der Kundenumsätze abseits des Sprachgeschäfts. Jeder dritte neue Vertragskunde schließe seit Ende 2010 auch eine Datenoption ab.

Der niederländische Mutterkonzern KPN senkte heute seine Prognose und kündigte eine massive Stellenstreichung an. Bis 2015 sollen bis zu 5.000 Arbeitsplätze in den Niederlanden abgebaut werden. Damit soll ein Viertel der Belegschaft den Konzern verlassen. 2011 werde ein EBITDA von 5,3 Milliarden Euro erwirtschaftet, bislang waren 5,5 Milliarden Euro geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

AndyGER 22. Apr 2011

Klar haben sie das schlechteste Netz. Das weiß man. Dennoch bedeutet es nicht, dass alle...

Xstream 22. Apr 2011

marketing leute sind vom studium an naturstoned

WinMo4tw 22. Apr 2011

..auch wenn man es immer wieder schreibt, wird es nicht richtiger.

AndyGER 21. Apr 2011

Ich nutze Simyo und bin fast immer sehr zufrieden. Löcher gibts in allen Netzen und...

tobias28 21. Apr 2011

- Einen Mutterkonzern, der kein Geld mehr für Investitionen hat - Eine Produktstrategie...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /