• IT-Karriere:
  • Services:

Offene Patente

Open Invention Network bekommt massiven Zuwachs

Das Open Invention Network (OIN) meldet einen Mitgliederzuwachs von fast 30 Prozent im ersten Vierteljahr 2011. Neben Linux-Projekten wie Backtrack sind unter den Neuzugängen auch Firmen wie Facebook.

Artikel veröffentlicht am ,
Offene Patente: Open Invention Network bekommt massiven Zuwachs

Das im November 2005 gegründete Unternehmen Open Invention Network meldet einen rasanten Mitgliederzuwachs im vergangenen Quartal. Die Mitgliederzahl sei um 28 Prozent gestiegen. Das OIN verwaltet einen Patentpool, der allen Mitgliedern zur freien Verfügung steht. Die Mitglieder steuern ihrerseits dem OIN Patente bei. Bei dem Patentpool liegen inzwischen mehrere hundert Patente, etwa zur Komprimierung und Dekomprimierung von Bilddateien im Jpeg-Format.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Zu den neuen Mitgliedern zählen zahlreiche Linux-Projekte, für die das OIN in erster Linie gegründet wurde. Die Linux-Distributionen Backtrack Linux, Gnewsense oder Clonezilla können künftig bedenkenlos die dort bereitgestellten Patente einsetzen. Das OIN wurde von Novell, Sony, IBM oder NEC gegründet. Jüngst sind auch Unternehmen wie Facebook, Symantec, Fujitsu oder Rackspace beigetreten. Microsoft ist ebenfalls seit geraumer Zeit Mitglied im OIN.

Gestärkt wurde das OIN just durch das US-Justizministerium. Bei der Prüfung der Übernahme von 882 Patenten durch das CPTN-Konsortium wird das DoJ in Zusammenarbeit mit dem deutschen Bundeskartellamt darüber wachen, dass alle beim OIN liegenden Patente auch dort bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

nero negro 22. Apr 2011

Nein. Etwas was von vornherein schon offen (und vor allem nicht patentiert) ist, kann...

benji83 21. Apr 2011

Um Patenttrollen zuvorzukommen. Programme/Webseiten mit entsprechenden Funktionalitäten...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    •  /