• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung

Systemkameras mit schnellerem Autofokus

Samsung hat für seine beiden Systemkameras NX10 und NX100 eine neue Firmware entwickelt, die den Autofokus genauer macht und die Kameras mit einer Panoramafunktion ausrüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung: Systemkameras mit schnellerem Autofokus

Samsung hat für die Hybridkamera NX10 die Firmware v1.30 und für die NX100 die Firmware mit der Versionsnummer v1.10 veröffentlicht. Beide Modelle wurden mit einer Panoramafunktion ausgestattet. Die Funktion kann nach erfolgtem Update unter den Motivprogrammen eingestellt werden. Damit können aus mehreren sich leicht überlappenden Aufnahmen einzeilige Panoramen berechnet werden.

  • Samsungs Hybridkamera NX100 (Foto: Samsung)
  • Ein Amoled-Display dient als Sucher - einen elektronischen Sucher gibt es als Zubehör.  (Foto: Samsung)
  • Die Objektive können gewechselt werden. (Foto: Samsung)
  • Zur NX100 gibt es eine neue Objektivserie - dazu gehören ein 20-50-mm-Zoom...  (Foto: Samsung)
  • ... und ein 20-mm-Weitwinkelobjektiv; weitere Objektive sollen folgen. (Foto: Samsung)
  • Die Kamera wird mit dem Zoom ausgeliefert. (Foto: Samsung)
  • Drückt der Nutzer den i-Fn-Knopf, kann er die Kamera über den Einstellring am Objektiv steuern. (Foto: Samsung)
  • Die NX100 hat keinen eingebauten Blitz - den gibt es als optionales Zubehör. (Foto: Samsung)
Samsungs Hybridkamera NX100 (Foto: Samsung)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Auch am Autofokus beider Kameras wurde gearbeitet. Der Autofokus soll nun besonders bei Motiven mit geringem Kontrast oder geringer Beleuchtung präziser scharfstellen. Außerdem soll die Videoaufnahmequalität verbessert worden sein.

Bei Videoaufnahmen arbeiten die Kameras nun immer mit einem kontinuierlich nachjustierenden Autofokus. Das soll verhindern, dass sich bewegende Motive einfach aus dem Schärfebereich heraus bewegen, auf den die Kamera beim Start der Aufnahme gestellt wurde.

Mit dem Update unterstützen die Kameras die i-Funktion der Objektive 18-55, 50-200 und 18-200 mm. Die i-Funktion erlaubt die Einstellung der Verschlussgeschwindigkeit, der Blendenzahl, des ISO-Wertes oder des Weißabgleichs und der Belichtungskorrektur mit Hilfe des Objektivrings. Der Anwender kann selbst festlegen, welche der Parameter beeinflusst werden sollen. Die Funktion kann naturbedingt nur mit Objektiven benutzt werden, die über die i-Taste verfügen. Sie arbeitet in allen Modi - also sowohl in der Programmautomatik als auch in der Zeit- und Blendenvorwahl sowie im rein manuellen Modus.

Die aktuellen Firmwareversionen können von den Treiberseiten von Samsung heruntergeladen werden. Beide Samsung-Kameras arbeiten mit einem APS-C-Sensor. Die NX10 erreicht eine Auflösung von 14,6 Megapixeln. Die Lichtempfindlichkeit kann zwischen ISO 100 und 3.200 eingestellt werden. Die NX100 arbeitet mit der gleichen Auflösung. Ihr fehlt ein eingebauter Blitz. Sie ist dafür etwas kleiner und leichter als die NX10.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. gratis
  3. 18,69€

Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /