Abo
  • Services:

Tipphilfe

Textexpander 3.3 mit Applescript-Unterstützung

Die Tipphilfe Textexpander für Mac OS X ist in Version 3.3 erschienen und kann nun über Applescript gesteuert werden. Damit lässt sich das System stärker automatisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Textexpander kann auf Eingabe eines Kürzels hin Text oder Bilder in beliebige Mac-Anwendungen einfügen. Dadurch sollen die Texteingaben bei immer wiederkehrenden Arbeitsschritten schneller und auch fehlerärmer werden. Mit der neuen Applescript-Unterstützung können programmgesteuert Kürzel erzeugt, verändert oder in Gruppen zusammengefasst werden. Zudem können scriptgesteuert Kürzellisten von Dateien oder Websites aus importiert werden.

  • Textexpander - Abkürzungsverzeichnis
  • Textexpander - Optionsdialog
  • Textexpander - Abkürzungsverzeichnis
  • Textexpander - Textbausteine
Textexpander - Abkürzungsverzeichnis
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Detaillierte Informationen zu den neuen Applescript-Funktionen hat der Hersteller Smileonmymac in seinem Blog veröffentlicht.

Die Textexpander-Textbausteine können als Backup gespeichert werden - unter anderem auch auf dem Onlinespeicherdienst Dropbox. So lassen sie sich von mehreren Rechnern aus nutzen und von verschiedeneren Anwendern pflegen. In Version 3.3 können die Backup- und Wiederherstellungsfunktion sowie ein Logfile auch von der Anwendungs-Toolbar aus erreicht werden.

Der Textexpander erlaubt die Individualisierung der Textbausteine vor dem Einfügen mit Hilfe von Freitextfeldern. In diese Freitextfelder können in der neuen Version auch Tastatureingaben wie Enter, Tab und Esc eingegeben werden. Die Entwickler haben außerdem die automatische Großschreibung am Satzanfang, die Textexpander vornimmt, auf Sonderfälle angepasst. So wird zum Beispiel aus "i'm" die korrekte Schreibweise "I'm". Diese Korrekturfunktion kann auch abgeschaltet werden - beispielsweise beim Eingeben von Codezeilen wäre sie sehr unpraktisch.

Textexpander 3.3 vom Hersteller Smileonmymac kostet rund 35 US-Dollar. Die deutsche Fassung wird für rund 30 Euro angeboten. Die kostenlose Testversion läuft 30 Tage lang.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /