Abo
  • IT-Karriere:

Tipphilfe

Textexpander 3.3 mit Applescript-Unterstützung

Die Tipphilfe Textexpander für Mac OS X ist in Version 3.3 erschienen und kann nun über Applescript gesteuert werden. Damit lässt sich das System stärker automatisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Textexpander kann auf Eingabe eines Kürzels hin Text oder Bilder in beliebige Mac-Anwendungen einfügen. Dadurch sollen die Texteingaben bei immer wiederkehrenden Arbeitsschritten schneller und auch fehlerärmer werden. Mit der neuen Applescript-Unterstützung können programmgesteuert Kürzel erzeugt, verändert oder in Gruppen zusammengefasst werden. Zudem können scriptgesteuert Kürzellisten von Dateien oder Websites aus importiert werden.

  • Textexpander - Abkürzungsverzeichnis
  • Textexpander - Optionsdialog
  • Textexpander - Abkürzungsverzeichnis
  • Textexpander - Textbausteine
Textexpander - Abkürzungsverzeichnis
Stellenmarkt
  1. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  2. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Detaillierte Informationen zu den neuen Applescript-Funktionen hat der Hersteller Smileonmymac in seinem Blog veröffentlicht.

Die Textexpander-Textbausteine können als Backup gespeichert werden - unter anderem auch auf dem Onlinespeicherdienst Dropbox. So lassen sie sich von mehreren Rechnern aus nutzen und von verschiedeneren Anwendern pflegen. In Version 3.3 können die Backup- und Wiederherstellungsfunktion sowie ein Logfile auch von der Anwendungs-Toolbar aus erreicht werden.

Der Textexpander erlaubt die Individualisierung der Textbausteine vor dem Einfügen mit Hilfe von Freitextfeldern. In diese Freitextfelder können in der neuen Version auch Tastatureingaben wie Enter, Tab und Esc eingegeben werden. Die Entwickler haben außerdem die automatische Großschreibung am Satzanfang, die Textexpander vornimmt, auf Sonderfälle angepasst. So wird zum Beispiel aus "i'm" die korrekte Schreibweise "I'm". Diese Korrekturfunktion kann auch abgeschaltet werden - beispielsweise beim Eingeben von Codezeilen wäre sie sehr unpraktisch.

Textexpander 3.3 vom Hersteller Smileonmymac kostet rund 35 US-Dollar. Die deutsche Fassung wird für rund 30 Euro angeboten. Die kostenlose Testversion läuft 30 Tage lang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 157,90€ + Versand
  3. 80,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
      WD Blue SN500 ausprobiert
      Die flotte günstige Blaue

      Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
      Von Marc Sauter

      1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
      2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
      3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

        •  /