Abo
  • Services:
Anzeige
Einbruch: Western Digital leidet unter schwacher Nachfrage

Einbruch

Western Digital leidet unter schwacher Nachfrage

Western Digital kämpft wie Konkurrent Seagate wegen schwacher Nachfrage mit einem starken Gewinnrückgang. Der Hersteller lieferte 50 Millionen Festplatten aus.

Western Digital hat in seinem dritten Quartal einen massiven Gewinneinbruch verzeichnet. Der Gewinn fiel auf 146 Millionen US-Dollar (62 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 400 Millionen US-Dollar (1,71 US-Dollar pro Aktie). Der Umsatz sank um 15 Prozent auf 2,25 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten einen höheren Gewinn von 66 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 2,26 Milliarden US-Dollar erwartet.

Anzeige

"Das März-Quartal war für die Festplattenhersteller von zwei wichtigen Entwicklungen geprägt: der verspäteten Verfügbarkeit von CPUs und den tragischen Ereignissen in Japan", sagte Western-Digital-Chef John Coyne. "Während die Nachfrage nach Festplatten im Quartal langsam startete, zog sie später an, als die Verfügbarkeit der CPUs besser wurde und die Befürchtungen über eine Komponentenverknappung durch die Geschehnisse in Japan größer wurden."

Western Digital lieferte 50 Millionen Festplatten aus. Konkurrent Seagate brachte 49 Millionen auf den Markt. Seagate legte gestern seinen Quartalsbericht vor und meldete einen Gewinn von 93 Millionen US-Dollar oder 21 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 2,7 Milliarden US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Gewinn 518 Millionen US-Dollar (1 US-Dollar pro Aktie) und der Umsatz drei Milliarden US-Dollar.

Im März 2011 hatte Western Digital für rund 4,3 Milliarden US-Dollar Hitachi Global Storage Technologies (HGST), das Festplattengeschäft von Hitachi, übernommen. Hitachi wurde zugleich mit rund zehn Prozent an Western Digital beteiligt.

Seagate kaufte gestern für 1,375 Milliarden US-Dollar die Festplattensparte von Samsung Electronics. Der südkoreanische Konzern erhielt 9,6 Prozent der Anteile an dem Festplattenhersteller.


eye home zur Startseite
elgooG 21. Apr 2011

*LOL* Ist ja cool, dass du dein IPad & Netbook im Schulhof herumzeigst, aber es gibt...

12345678 21. Apr 2011

und wieso dürfen die enttäuscht sein wenn sich ihre Prophezeiungen als falsch heraus stellen?

Guttroll 21. Apr 2011

Das fragst du dich ernsthaft?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dessau
  2. UTILITY PARTNERS Online GmbH, Essen
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. (heute u. a. PC- und Konsolenspiele reduziert, Sandisk-Speicherprodukte, Logitech-Produkte...
  3. 419€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Noch besser: Lysergsäure und ...

    Pjörn | 01:42

  2. Re: iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Pjörn | 01:29

  3. Nachtrag: TicketToGo und Touch & Travel

    Stepinsky | 01:11

  4. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 01:02

  5. Re: Ein Gerät soll genau das machen, was man ihm...

    blaub4r | 01:01


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel