WebM

Youtube konvertiert in freies Format

Google hat begonnen, die Videos auf Youtube in das freie WebM-Format zu konvertieren. Neu hochgeladene Videos werden sofort umgewandelt, der Videobestand nach und nach.

Artikel veröffentlicht am ,
WebM: Youtube konvertiert in freies Format

Google setzt auch bei Youtube verstärkt auf sein freies Videoformat WebM. In einem Blog gibt der Suchmaschinenanbieter bekannt, dass künftig alle neu hochgeladenen Videos in WebM konvertiert werden. Gleichzeitig wird auch der Videobestand konvertiert. Google will aber weiterhin die Youtube-Videos auch im H.264-Format ausliefern.

Stellenmarkt
  1. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
Detailsuche

Das Konvertieren der Videos sei ein umfangreiches Projekt, schreibt Google-Manager James Zern. Täglich würden Videos für sechs Jahre hochgeladen. Bislang wurden etwa 30 Prozent des gesamten Videobestands transcodiert. Zunächst habe Google die populärsten Videos umgewandelt, die fast 99 Prozent der Abrufe ausmachten.

Die Umwandlung findet nur dann statt, wenn die Uploadraten die entsprechenden Kapazitäten freigeben. Dann gibt die Cloud Prozessorzeit frei, um Videos nach WebM zu encodieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 21. Apr 2011

Hier ist was los xD

kevla 21. Apr 2011

ok, ich hab mich jetzt damit abgefunden, dass verlustfreies encoden nur mit viel...

spanther 21. Apr 2011

abzüglich "man". Das hat sicher nicht Youtube formuliert O.o Satzbau bäh! xD

nick75 20. Apr 2011

Verwendest du eventuell einen DNS-Server a la OpenDNS ? youtube.com hat verschiedene IPs...

sk1y 20. Apr 2011

Schau dir Avidemux an.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /