WebM

Youtube konvertiert in freies Format

Google hat begonnen, die Videos auf Youtube in das freie WebM-Format zu konvertieren. Neu hochgeladene Videos werden sofort umgewandelt, der Videobestand nach und nach.

Artikel veröffentlicht am ,
WebM: Youtube konvertiert in freies Format

Google setzt auch bei Youtube verstärkt auf sein freies Videoformat WebM. In einem Blog gibt der Suchmaschinenanbieter bekannt, dass künftig alle neu hochgeladenen Videos in WebM konvertiert werden. Gleichzeitig wird auch der Videobestand konvertiert. Google will aber weiterhin die Youtube-Videos auch im H.264-Format ausliefern.

Stellenmarkt
  1. IT-Softwareentwickler/-in mit dem Schwerpunkt Datenbankentwicklung (m/w/d)
    awk AUSSENWERBUNG GmbH, Koblenz
  2. IT System Engineer / Systemadministratorin / -administrator - Endpoint Management
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das Konvertieren der Videos sei ein umfangreiches Projekt, schreibt Google-Manager James Zern. Täglich würden Videos für sechs Jahre hochgeladen. Bislang wurden etwa 30 Prozent des gesamten Videobestands transcodiert. Zunächst habe Google die populärsten Videos umgewandelt, die fast 99 Prozent der Abrufe ausmachten.

Die Umwandlung findet nur dann statt, wenn die Uploadraten die entsprechenden Kapazitäten freigeben. Dann gibt die Cloud Prozessorzeit frei, um Videos nach WebM zu encodieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 21. Apr 2011

Hier ist was los xD

kevla 21. Apr 2011

ok, ich hab mich jetzt damit abgefunden, dass verlustfreies encoden nur mit viel...

spanther 21. Apr 2011

abzüglich "man". Das hat sicher nicht Youtube formuliert O.o Satzbau bäh! xD

nick75 20. Apr 2011

Verwendest du eventuell einen DNS-Server a la OpenDNS ? youtube.com hat verschiedene IPs...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /