Abo
  • Services:

Office 15

Hinweise zu Moorea und neuer Oberfläche von Microsoft

Neue angebliche Screenshots des Office-2010-Nachfolgers Office 15 sind aufgetaucht. Sie deuten darauf hin, dass Microsoft an einer Anwendung arbeitet, die sich an der Bedienoberfläche von Windows Phone 7 orientiert. Was sie bezwecken soll, ist aber noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuen Screenshots zufolge, die Office 15 zeigen sollen, arbeitet Microsoft an einer Anwendung, die sich an der Bedienoberfläche von Windows Phone 7 orientiert. Sie wurden von der italienischen Winbeta-Seite publiziert, ihre Echtheit ist noch nicht bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Interessant an den Screenshots ist eine neue Anwendung mit dem Codenamen Moorea (benannt nach einer Insel in Französisch-Polynesien). Wie Mary Jo Foley von ZDnet herausgefunden hat, ähnelt das Programm dem Projekt Canvas for Onenote. Zudem werden Verbindungen zu dem eingestellten Projekt Microsoft Courier vermutet, einem Tablet mit zwei Bildschirmen. Was die Anwendung genau machen soll, ist dennoch unklar. Sie ist aber offenbar ein weiterer Hinweis darauf, dass Microsoft an einer Grundüberholung der Oberfläche zugunsten der sogenannten Metro UI arbeitet.

Ebenfalls in den vergangenen Tagen aufgetauchte Screenshots von Outlook 15 zeigen eine dem Windows Phone 7 sehr ähnliche Bedienoberfläche. Die Ribbons, die Microsoft gerade erst mit Office 2010 komplettiert hatte, könnten ausgedient haben. Microsoft hat Metro UI sehr konsequent auf dem von uns getesteten Zune-HD-Player und der dazugehörigen Zune-Software für Windows eingesetzt. Dieser Testlauf des touchscreentauglichen Ansatzes wurde später dann zum Windows Phone 7. Da Microsoft den Tablet-Markt ebenfalls erobern möchte, wäre es nur konsequent, auch dort eine fingertaugliche Bedienung einzusetzen.

Wann der Nachfolger von Office 2010 (Office 14) erscheinen soll, ist bisher unklar. Wie Windows 8 befindet sich Office 15 noch in der Phase der ersten Milestones. Mit einer Betaphase ist in der Regel erst sehr viel später zu rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial 240-GB-SSD 29,90€)
  2. (u. a. Seagate 6-TB-HDD extern 110,99€, Transcend 480 GB Jetdrive 820 PCIe 198,99€)
  3. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  4. (u. a. Roomba e5 399€)

burzum 21. Apr 2011

Err, was für den regulären User hat sich hier geändert? Für die ganz schlimmen Fälle...

elgooG 20. Apr 2011

Anders als Microsoft versucht man zumindest nicht durch ständiges Ändern der Oberfläche...

phpwin@gmx.de 20. Apr 2011

ich hab nichts gegen neue Oberflächen, wenn sie gut sind soll man sie gerne einführen...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /