BenQ

Heimkinoprojektor mit Full-HD für 1.500 Euro

BenQ hat einen DLP-Projektor mit voller HD-Auflösung für Heimkinofreunde vorgestellt. Der W1200 erreicht ein Kontrastverhältnis von 5.000:1 und eine Helligkeit von 1.800 ANSI-Lumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der BenQ W1200 ist mit einem 1,5fach-Zoomobjektiv ausgestattet, mit dem auf Entfernungen von 0,61 bis 7,62 m Bilddiagonalen von 1 bis 11,7 m projiziert werden können. Die Trapezkorrektur ist vertikal um 20 Grad nach links und rechts möglich. Das Gerät ist für eine Front-, Tisch-, Rück- und Deckenprojektion ausgelegt und wird seitlich belüftet.

  • BenQ W1200
BenQ W1200
Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Schock GmbH, Regen
  2. Software-Testingenieur Automotive Infotainment (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

BenQ hebt die Kalibrierung des Projektors hervor, die nach den Vorgaben der ISFccc (Imaging Science Foundation) zertifiziert ist. Damit werden automatisch Kontrast, Schärfe und Farbwiedergabe justiert. Außerdem kann der W1200 vom Anwender hinsichtlich Kontrast, Helligkeit, Farbtemperatur, Gamma und Weißabgleich abgestimmt werden.

Im Gerät ist ein Stereolautsprecherpaar mit 20 Watt integriert. Die Anschlüsse umfassen zwei HDMI-Schnittstellen, VGA, Composite- und Compontent-Video sowie S-Video. Dazu kommen analoge Tonanschlüsse. Die Lampen-Lebensdauer gibt BenQ mit 4.000 Stunden im Eco-Modus sowie 2.500 Stunden bei höchster Helligkeit an.

Der BenQ W1200 misst 339 x 139 x 260 mm und wiegt rund 3,6 kg. Im Normalmodus wird das Gerät 27 dB (A) laut. Die Geräuschemissionen im lichtreduzierten Eco-Modus gibt BenQ mit 22 dB (A) an.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der BenQ W1200 soll ab sofort für rund 1.500 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Charles Marlow 20. Apr 2011

Habe mir jetzt Mehl und Hefe besorgt und backe meine Pizza gänzlich selber! ;) Och, das...

Amüsierter Leser 20. Apr 2011

...ist ja, dass sie zunächst mit einen superkontrastreichen Bild beeindrucken. Das...

sparvar 20. Apr 2011

wieso überzogen?

Lofwyr 20. Apr 2011

Was haben denn Lautsprecher in einem Heimkinoprojektor zu suchen? Ansonsten sind die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Artikel
  1. Energiewende: Rohstoffkosten sorgen für Umbruch auf dem Akkumarkt
    Energiewende
    Rohstoffkosten sorgen für Umbruch auf dem Akkumarkt

    Hohe Rohstoffpreise stoppen den Fall der Akkupreise. Neue Rekordpreise bei Lithium werden Akkus 2022 sogar teurer machen.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  3. Science-fiction: Bethesda zeigt mehr von Starfield
    Science-fiction
    Bethesda zeigt mehr von Starfield

    Abenteuer im Weltraum mit halbwegs glaubwürdiger Technologie soll Starfield bieten. Jetzt hat Bethesda einen neuen Trailer veröffentlicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /