Abo
  • IT-Karriere:

Fujitsu

Kompakter Venenscanner für Notebooks

Fujitsu hat einen verkleinerten Venenscanner für die Handinnenfläche vorgestellt, der auch im Gehäuse von Notebooks Platz finden kann. Die Technik ersetzt die herkömmlichen Fingerabdruckscanner und funktioniert berührungslos.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsus Venenscanner erfasst die Handinnenseite. Die dortige Venenstruktur kann nach Angaben des Unternehmens schlechter nachgebildet werden als ein Fingerabdruck. Sie ist zudem deutlich komplexer als die der Fingervenen und ändert sich bei verschiedenen Temperaturen kaum.

  • Fujitsus Venenscanner
  • Fujitsus Venenscanner
Fujitsus Venenscanner
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Heckler & Koch GmbH, Oberndorf

Bislang waren Fujitsus Venenscanner für die Handinnenfläche recht groß, so dass sie als USB-Gerät entwickelt wurden. Das neue Modul misst 29 x 29 x 11,2 mm und könnte auch in ein Notebook eingebaut werden. Zur Beleuchtung setzt Fujitsu Infrarotlicht ein.

Das System soll eine Fehlerrate von 0,00008 Prozent aufweisen - in diesen Fällen wird eine eigentlich unberechtigte Person dennoch als zugelassen erkannt. Das Zurückweisen von berechtigten Personen ist deutlich häufiger - diese Fehlerrate liegt bei 0,01 Prozent.

Der Scanner kann 20 Aufnahmen pro Minute machen, um möglichst viele Bilder der Anwenderhand aufzunehmen. Das für die Erkennung beste Bild wird für die Authentifizierung eingesetzt. Der Anwender bewegt seine Handinnenfläche einfach ein wenig oberhalb des Scanners. Eine Berührung ist anders als bei Fingerabdruckscannern nicht erforderlich. Bislang musste der Anwender relativ lange Zeit starr über dem Sensor verharren, bis die Erkennung erfolgte.

Wann die ersten Geräte mit dem neuen Venenscanner auf den Markt kommen, teilte Fujitsu nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,49€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 64,99€ (Release am 25. Oktober)

penguinized 20. Apr 2011

Ach, es wird auch schon in andere Richtungen entwickelt... http://www.dontclick.it...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
    Eine Anleitung von Joachim Otahal

    1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
    2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

      •  /