Collaboration-Plattform

Novell Vibe Cloud offiziell freigegeben

Novell hat die Kollaborationsplattform Vibe Cloud freigeschaltet. Sie soll per Social Networking die Zusammenarbeit am Arbeitsplatz fördern. Die Mischung aus Collaboration-Techniken und Social Media ging im November 2010 in den Betatest.

Artikel veröffentlicht am ,
Collaboration-Plattform: Novell Vibe Cloud offiziell freigegeben

Die Kollaborationsplattform Vibe Cloud soll in Unternehmen die Zusammenarbeit der Mitarbeiter fördern. Novell bietet Vibe Cloud in zwei Versionen an: Vibe Cloud Basic ist kostenlos und hat alle Funktionen der Kollaborationsplattform. Vibe Cloud Enterprise ist kostenpflichtig und beinhaltet zusätzliche Sicherheits- und Kontrollfunktionen sowie Support. Vibe Cloud wird auf den Servern von Novell gehostet und sieht sich als erweitertes Pendant zu Xing oder LinkedIn.

Stellenmarkt
  1. Knowledge Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Softwareprüfer (m/w/d) Maschinensteuerung und -vernetzung
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
Detailsuche

Vibe und Vibe Cloud kombinieren Novells Social-Business- und Team-Collaboration-Lösungen Pulse und Teaming zu einer Plattform. Die webbasierten Anwendungen bietet das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten in Echtzeit sowie Messaging und den Datentausch in einem. Das Einloggen erfordert lediglich die Eingabe der E-Mail-Adresse. Vibe Cloud kann auch in E-Mail-Clients über die Standardprotokolle integriert werden.

Datenhoheit in der Enterprise-Variante

Mit Vibe Cloud können laut Novell Ad-hoc-Teams zusammengestellt werden, die als Gruppe in Echtzeitmeetings zusammenarbeiten können. Externe Anwender können per E-Mail eingeladen werden. Mitarbeiter sollen auch von den in Vibe Cloud bereitgestellten aktuellen Informationen profitieren und bei relevanten Themen und Konversationen mitwirken können. Zudem können Dokumente auf Arbeitsrechnern über Cloud Vibe zur Verfügung gestellt und gegebenenfalls synchronisiert werden.

Zu der Ausstattung von Cloud Vibe Enterprise gehört eine Managementkonsole für die Steuerung von Zugangsberechtigungen sowie die Möglichkeit, sich über den SAML-Standard per Single-Sign-On anzumelden. Die Anzahl der möglichen Gruppen ist unbegrenzt. Zudem kann pro Person statt lediglich 250 MByte in der Basic-Variante bis zu 5 GByte Speicher zugewiesen werden. In der Enterprise-Version behalten die Unternehmen, die die Plattform verwenden, auch die Hoheit über ihre Daten.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Zugang zu Vibe Cloud erfolgt über die Webseite des Unternehmens. Weitere Informationen zu der Enterprise-Version sind dort ebenfalls erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /