Abo
  • IT-Karriere:

AMD

Testsuite Tapper als Open Source freigegeben

AMD hat seine Testsuite Tapper freigegeben. Tapper bietet Testroutinen für die Optimierung vom Linux-Kernel über Virtualisierung mit KVM oder Xen sowie das Testen von ganzen Distributionen.

Artikel veröffentlicht am ,
AMD: Testsuite Tapper als Open Source freigegeben

Tapper stellt eine Sammlung von Prüfwerkzeugen bereit, die für die Optimierung von verschiedenen Open-Source-Lösungen für AMD-Prozessoren gedacht sind. Tapper nutzt das standarisierte Test Anything Protocol (TAP), aus dem sich der Name ableitet. Die dafür entwickelten Skripte sind in Perl verfasst. Als Backend dienen MySQL und SQLite. Die Tapper-Umgebung kann über PXE, TFTP, NFS oder Grub booten. Tapper lässt sich als Image oder per Kickstart beziehungsweise Autoyast installieren.

  • Das grafische Frontend der Testsuite Tapper von AMD
  • Das grafische Frontend der Testsuite Tapper von AMD
  • Das grafische Frontend der Testsuite Tapper von AMD
  • Das grafische Frontend der Testsuite Tapper von AMD
  • Das grafische Frontend der Testsuite Tapper von AMD
Das grafische Frontend der Testsuite Tapper von AMD
Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Eigene Testskripte können sprachunabhängig erstellt werden, etwa in Python oder als Bash-Skript. Die bereitgestellten Standard-Toolchains unterstützen etwa 20 Programmiersprachen. Die Tests können über eine Benutzeroberfläche gesteuert und so über mehrere Server koordiniert werden. Neben Tests am Linux-Kernel können auch Distributionen wie Red Hat Enterprise Linux, Suse Linux Enterprise Server oder Debian einer Prüfung unterzogen werden. Ferner ist der Einsatz von Tapper auch mit Virtualisierungslösungen wie KVM oder Xen möglich.

Tapper steht auf dem Git-Server von AMD als Quellcode bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. 139€
  3. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  4. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)

Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /