Abo
  • Services:

Nauticam NA-LX5

Panasonic LX5 taucht ab

Der US-Zubehörhersteller Nauticam hat mit dem Nauticam NA-LX5 ein Unterwassergehäuse für Panasonics Kompaktkamera Lumix LX-5 angekündigt. Damit sollen Tauchgänge bis zu 75 Meter Wassertiefe möglich werden. Panasonic selbst bietet keine Tauchgehäuse für die Kamera an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Panasonic LX5 kann mit dem Unterwassergehäuse Nauticam NA-LX5 auf bis zu 75 Meter Wassertiefe mitgenommen werden. Die wichtigsten Knöpfe der Kamera lassen sich auch durch das Gehäuse bedienen. Dazu zählen neben dem Auslöser auch die Blitzunterdrückung, die Belichtungskorrektur und der Autofokus. Die Funktionstaste, der Selbstauslöser und die Lichtempfindlichkeitseinstellung werden ebenso erreicht wie die Bildwiedergabe und die Löschfunktion.

  • Nauticam NA-LX5 - geöffnet (Foto: Nauticam)
  • Nauticam NA-LX5 (Foto: Nauticam)
  • Nauticam NA-LX5 mit Handgriff (Foto: Nauticam)
  • Nauticam NA-LX5 (Foto: Nauticam)
  • Nauticam NA-LX5 (Foto: Nauticam)
  • Nauticam NA-LX5 (Foto: Nauticam)
  • Nauticam NA-LX5 mit Handgriffen (Foto: Nauticam)
Nauticam NA-LX5 - geöffnet (Foto: Nauticam)
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Rodenstock GmbH, München

Über den eingebauten Blitzkontakt können die Unterwasserblitze Inon S-TTL und Sea&Sea DS-TT des Herstellers angeschlossen werden. Das Unterwassergehäuse Nauticam NA-LX5 misst 156 x 104 x 105 mm und soll Ende April für rund 950 US-Dollar in den Handel kommen.

Die Digitalkamera Lumix LX5 ist eine verbesserte Version der LX3 mit längerer Brennweite und HD-Videofunktion. Wie gehabt setzt die Kamera einen 1/1,63 Zoll großen CCD-Bildsensor mit 10 Megapixeln Auflösung ein. Der Sensor erreicht eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 12.800, wobei die Kamera die Auflösung hier von 10 auf 3 Megapixel reduzieren muss, um das Bildrauschen zu vermindern. Bei der LX5 hat Panasonic ein 3,8fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 24 bis 90 mm (KB) bei F2,0 im Weitwinkel- und 3,3 im Telebereich eingebaut.

Die Panasonic Lumix DMC-LX5 misst 110 x 65 x 25 mm und wiegt samt Akku rund 270 Gramm. Sie kostet mittlerweile rund 400 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  2. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 89,99€ statt 103,28€ im Vergleich und WD My Cloud EX2...
  4. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!

kendon 19. Apr 2011

na, wir kommen der sache näher. jetzt noch ein "/" dazwischen und ich seh sogar über das...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /