Abo
  • Services:
Anzeige
Internetausweise: US-Regierung stellt Strategie für Cyberspace-Identitäten vor

Internetausweise

US-Regierung stellt Strategie für Cyberspace-Identitäten vor

Das Weiße Haus will Sicherheit und Datenschutz im Internet verbessern. Eine Schlüsselposition sollen dabei vertrauenswürdige Cyberspace-Identitäten spielen, wie aus einem jetzt vorgestellten Strategiebericht hervorgeht.

US-Bürger sollen Onlineausweise bekommen. Das sehen jetzt vorgestellte Pläne der US-Regierung zur Einführung von vertrauenswürdigen Cyberspace-Identitäten vor. Die Identitätsnachweise für das Internet sollen allerdings anders als der neue Personalausweis in Deutschland nicht von staatlichen Stellen ausgestellt werden, sondern von Unternehmen. So soll ein "Identitätsökosystem" aus miteinander kompatiblen Identitätsnachweisen heranwachsen. In einem Land, dessen Bürger der Regierung in Washington notorisch misstrauen, will die Obama-Regierung auf diese Weise für Akzeptanz sorgen.

Anzeige

Von der Einführung der Onlineausweise verspricht sich die Regierung "mehr Wahlmöglichkeiten, Effizienz, Sicherheit und Privatsphäre", wie der Untertitel des Strategieberichts zur "Nationalen Strategie für vertrauenswürdige Identitäten im Cyberspace" besagt.

Hinter der Bezeichnung Identitätsökosystem verbirgt sich ein dezentrales Authentifizierungs- und Zertifizierungssystem einschließlich Haftungs- und Datenschutzregularien für Personen, Institutionen und Organisationen. Der Regierung schwebt vor, dass eine Vielzahl unabhängiger Identitätsanbieter eigenständige Lösungen entwickelt und vermarktet. Vier Grundprinzipien sollen dabei die erfolgreiche Einführung der neuen Identitätsnachweise sicherstellen:

1. Die Identitätslösungen sollen den Schutz der Privatsphäre verbessern und auf freiwilliger Basis verteilt werden.
2. Die Identitätslösungen sollen sicher und robust sein.
3. Die Identitätslösungen sollen interoperabel sein.
4. Die Identitätslösungen sollen kosteneffizient und einfach im Gebrauch sein.

Der Bericht zur Vorstellung der Strategie betont die Vorteile für Bürger und Unternehmen, die mit dem vorgestellten Identitätsökosystem verbunden sein würden. So müssten sich die Bürger keine komplizierten Passwörter mehr merken und die Wirtschaft könnte von Effizienzgewinnen profitieren. Beispielsweise werde "organisationsübergreifendes Vertrauen Unternehmen Zugang zu einer großen Population potenzieller Kunden ermöglichen, die sie sonst nicht erreicht hätten".

Aber auch für die Regierung würde das neue Identitätsökosystem Vorteile haben. Sie könnte ihre Onlineangebote für die Bürger ausbauen und eine engere Verzahnung von Regierungsdienstleistungsanbietern erreichen. Technologieinitiativen wie intelligente Stromnetze und die Digitalisierung von Gesundheitsinformationen könnten von stärkerer Bürgerbeteiligung profitieren. Für die Bürger wiederum würde die Benutzung des Internets sicherer, weil die Onlinekriminalität besser bekämpft werden könnte. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
moppi 19. Apr 2011

United Staats of China ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    xProcyonx | 22:02

  2. Re: Solche Produkte...

    dahana | 21:58

  3. Re: Wirkt nicht zu ende gedacht

    ptepic | 21:58

  4. Re: Die werden wohl eh keine Strafe bekommen..

    serra.avatar | 21:56

  5. Re: Warum fahren wir nicht alle kostenlos?

    Laforma | 21:55


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel