• IT-Karriere:
  • Services:

Skype für Android

Bösartige Apps können Profile und Chats auslesen

Skype warnt vor einem Sicherheitsproblem in seiner Android-App. Kontaktdaten und gespeicherte Chats könnten durch Schadsoftware ausgelesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype für Android: Bösartige Apps können Profile und Chats auslesen

Ein Sicherheitsupdate für Skype für Android ist bereits in Arbeit. Laut Security-Blog von Skype soll es zügig veröffentlicht werden, damit mögliche Schadsoftware nicht auf lokal gespeicherte Dateien der Skype-App zugreifen kann. Das wäre aktuell noch möglich, beschränkt auf gecachte Profilinformationen und Instant-Messaging-Konversationen.

Skype hatte auch einen Teil der Nutzer seiner Android-App per E-Mail über die Sicherheitslücke informiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)

CommonSense 19. Apr 2011

Um alle Funktionen die es bietet zu gewaehrleisten: Ja

CommonSense 19. Apr 2011

Eher ein iPhone Benutzer mit Minderwertigkeitskomplex, warum auch immer.


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

      •  /