TV

Elektronische Fernsehzeitschrift TV-Browser 3.0 ist da

Nach einer mehrjährigen Entwicklungszeit ist die finale Version 3.0 der Fernsehsoftware TV-Browser erschienen. Die elektronische Programmzeitschrift soll das TV-Programm übersichtlicher darstellen und bietet neben Suchfunktionen auch Benachrichtigungen kurz vor Sendebeginn an.

Artikel veröffentlicht am ,
TV: Elektronische Fernsehzeitschrift TV-Browser 3.0 ist da

Die Programmtabelle des TV-Browsers unterstützt nun Tooltips, die mehr Informationen verraten, als im normalen Layout darzustellen sind. Dazu gehören bei sehr langen Sendungsnamen der komplette Titel, eine Erklärung der Symbole und die Endzeit der Sendung. In den Einstellungen kann der Anwender festlegen, welche dieser Symbole überhaupt genutzt werden sollen.

  • TV-Browser 3.0 - Konfiguration
  • TV-Browser 3.0 - Kalender
  • TV-Browser 3.0 - kurze Sendungen werden knapper dargestellt.
  • TV-Browser 3.0 - lange Titel werden abgekürzt.
  • TV-Browser 3.0 - Hinweis auf startende Sendung
  • TV-Browser 3.0 - Tooltips
  • TV-Browser 3.0 - Programmübersicht im Systray
  • TV-Browser 3.0 - Programmübersicht
TV-Browser 3.0 - Programmübersicht
Stellenmarkt
  1. IT-Administrator interne IT (w/m/d)
    cirosec GmbH, Heilbronn
  2. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
Detailsuche

Für mehr Übersicht sorgt die Funktion, mit der sehr kurze Sendungen ohne Programmbeschreibung angezeigt werden. So werden die meist eher unwichtigen Zusatzdaten von Nachrichtensendungen und eingeschobenen Wetterberichten aus der Darstellung verbannt. Außerdem kann der Anwender nun in einem kleinen Kalender zum gewünschten Datum schalten und muss keine Liste mehr bemühen.

Das Plugin-System erlaubt den Ausbau der Software, um TV-Karten zu programmieren oder um Sendungsdaten zu filtern, das Fernsehprogramm zu drucken oder in die Mediathek der Sender zu verlinken. Über eine Community-Funktion können Sendungen gemeinsam bewertet werden. Diese Informationen werden den anderen Nutzern zur Verfügung gestellt.

Der TV-Browser kann in den Systrays als Icon dargestellt werden. Im Kontextmenü des Icons werden aktuelle Sendungen angezeigt. Durch die neue Anti-Aliasing-Darstellung kann diese Liste auch bei sehr vielen Sendern besser gelesen werden. Wer die Erinnerungsfunktion des TV-Browsers nutzt, kann nun parallel mehrere Alarmhinweise in einem einzelnen Fenster sehen. Das ist besonders praktisch, wenn mehrere Sendungen zum gleichen Termin beginnen. Die neue Version unterstützt das Benachrichtigungssystem Growl nicht nur unter Mac OS X, sondern nun auch unter Windows. Unter Ubuntu kann NotifyOSD dafür eingesetzt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Entwickler haben im Handbuch des TV-Browsers die zahlreichen Änderungen und Neuerungen erläutert und illustriert.

Der TV-Browser 3.0 kann sofort heruntergeladen werden. Er erfordert mindestens Java 6.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


omnia 19. Apr 2011

Also dopemanone, benutzt du keinen Bus, und auch indirket keine LKWs? Wenn dem wirklich...

inselberg 18. Apr 2011

xDDD ... den spruch leih ich mir aus :D

tentaurus 18. Apr 2011

klack.de -> umgekehrte Sortierung - da kann ich pro Zeit vertikal scrollen

tentaurus 18. Apr 2011

Ich auch nicht!!! Schau dir mal Klack.de an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroautos
Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
Artikel
  1. Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
    Klima-Ticket
    Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

    Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

  2. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€, EPOS Sennheiser Gaming-Headset 149€) • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen[Werbung]
    •  /