Abo
  • Services:
Anzeige
Apple: Macbook Air werden mit schnelleren SSDs ausgestattet

Apple

Macbook Air werden mit schnelleren SSDs ausgestattet

Apple: Macbook Air werden mit schnelleren SSDs ausgestattet

Apple hat ohne Ankündigung damit begonnen, die Macbook Air mit schnelleren SSDs zu bestücken. Das meldet die US-Technik-Website Anandtech und verweist auf eigene Messungen mit neueren Air-Modellen.

Das Apple Macbook Air gibt es ausschließlich mit SSDs als Festplattenausstattung. Bislang setzte Apple hier SSDs von Toshiba mit dem Namen Blade X-gale ein. Sie messen 2,2 x 24 x 108 mm. Die 256-GByte-SSD ist mit 3,7 mm etwas dicker als die 64- und 128-GByte-Versionen. Im System Profiler werden die SSDs als TS128C (für das 128-GByte-Modell) angezeigt.

Anzeige
  • Blade X-gale von Toshiba
Blade X-gale von Toshiba

Nun hat Apple offenbar den Hersteller gewechselt. Anandtech stellte fest, dass in einigen neu ausgelieferten Macbook Air andere SSDs stecken. Sie werden als SM128C im System Profiler angezeigt und könnten von Samsung stammen.

Die neuen SSDs sind deutlich schneller als die Toshiba-Modelle. Sie sollen ungefähr 20 Prozent schneller lesen und schreiben können. Nach den Messungen von Anandtech kam Toshibas Modell auf eine Schreibgeschwindigkeit von 175,6 und eine Lesegeschwindigkeit von 209,6 MByte pro Sekunde. Bei den neuen SSDs ergeben sich Schreibgeschwindigkeiten von 209,8 MByte pro Sekunde beziehungsweise Lesegeschwindigkeitenvon 261,1 MByte pro Sekunde. Außerdem beherrschen sie das Native Command Queuing (NCQ).

Apple bietet das Macbook Air in zwei Größen an. Das 11 Zoll und 13 Zoll große Macbook Air sind seit Ende Oktober 2010 im Handel erhältlich.

Das 1,4-GHz-11-Zoll-Macbook-Air mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flashspeicher kostet ab 1.000 Euro, das 128-GByte-Modell ist für 1.150 Euro erhältlich. Das 13-Zoll-Modell mit 2 GByte Arbeitsspeicher, 1,86-GHz-Prozessor und 128 GByte Flashspeicher kostet ab 1.300 Euro. Mit doppelt so großem Flashspeicher sind 1.600 Euro fällig. Das teuerste Macbook Air mit 13,3 Zoll, 2,13 GHz, 4 GByte RAM und 256 GByte Flashspeicher wird für 1.780 Euro verkauft.


eye home zur Startseite
chuck 18. Apr 2011

Hast du dir jetzt eigentlich eins gekauft?

chuck 18. Apr 2011

die entscheidet, ob das Air taugt oder nicht. Zu häufig könnte die CPU negativ auffallen...

gg 18. Apr 2011

wir lernten: lady -> ladies story -> stories day -> days smilie -> smilies sobald vor...

gg 18. Apr 2011

gratuliere - schön für Dich ...

_UPPERcase 18. Apr 2011

das gilt nur für die gesamtmenge an arbeitsspeicher des OS, aber nicht fuer die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-85%) 4,49€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Ist ja auch ganz einfach...

    katze_sonne | 06:01

  2. Re: Nicht immer hilfreich

    wlorenz65 | 05:44

  3. Linux ist so extrem unsicher

    seriousssam | 05:42

  4. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  5. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel