Schneller als eine sechsspurige Autobahn

Um Uncharted 3 in Stereo-3D zu ermöglichen, mussten die Entwickler die Grafikengine optimieren. Christophe Balestra, Chefentwickler bei Naughty Dog, erklärte uns: "Wenn man die Entwicklung von Uncharted betrachtet und sie mit einer sechsspurigen Autobahn vergleicht, sind wir mit Teil 1 gerade mal zweispurig gefahren. Mit Uncharted 2 haben wir alle sechs Spuren genutzt, aber in Uncharted 3 brettern wir zum ersten Mal mit Formel-1-Autos über den Asphalt." Mit anderen Worten: Uncharted 3 sieht zwar nicht besser aus als Teil 2, läuft aber viel schneller. Intern berechnet die Playstation 3 das Spiel in einer Auflösung von 720p in 2D und derzeit 640p in Stereo-3D. Einbußen bei der Schattendarstellung oder Partikeleffekten wollen die Entwickler um jeden Preis vermeiden.

  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
  • Uncharted 3: der Multiplayermodus
Uncharted 3: der Multiplayermodus
Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,München,Mainz,Homeoffice
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Lead-Game-Designer Jacob Minkoff äußerte sich ebenfalls zur Verbesserung der Bildrate: "Wir haben in Uncharted 2 erst langsam gelernt, wie wir mit der PS3 umgehen müssen. Um ehrlich zu sein, haben wir da wirklich keine gute Arbeit geleistet. Wir wollten das Spiel einfach irgendwie auf die Hardware bringen. Deswegen haben wir nur circa 30 Prozent der SPUs in der Playstation 3 genutzt." Minkoff erwähnte außerdem, dass Spieler, die Stereo-3D im Multiplayer nutzen, leichte spielerische Vorteile haben werden. Grund sind die je nach Szene unterschiedlich platzierten beiden virtuellen Kameras, die die Szene für jedes Auge einzeln einfangen. Spieler können in Stereo-3D also Feinde etwas früher erkennen, wenn sie beispielsweise um eine Ecke spähen.

Die bessere Performance wird nicht nur für Stereoskopie, sondern auch für Splitscreen im Multiplayermodus verwendet. "Da wir das Bild sowieso schon doppelt berechnen, war Splitscreen der nächste logische Schritt für uns", erklärte Christophe Balestra. Und eben dieser Splitscreenmodus führte zu der Idee, kooperatives Spielen in den Vordergrund zu stellen. "Die ersten Testspiele haben uns einfach überzeugt", bestätigte Balestra, "sie haben uns mit Abstand am meisten Spaß gemacht."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vorschau Uncharted 3: Die neuen Multiplayer-Abenteuer des Nathan DrakeMultiplayer-Abenteuer mit den Facebook-Kumpels 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten
    Quartalsbericht
    Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten

    Apple meldet Rekordergebnisse und einen 12-Monats-Gewinn von fast 100 Milliarden US-Dollar, warnt jedoch vor Unterbrechungen der Lieferketten.

  2. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  3. Quartalsbericht: Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum
    Quartalsbericht
    Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum

    Der neue Amazon-Vorstandschef sieht auch im vierten Quartal weniger Wachstum wegen Investitionen und Problemen in den Lieferketen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /