Abo
  • Services:

Flash Player

Adobe hat Notfallpatch veröffentlicht

Ein als "kritisch" eingestuftes Sicherheitsproblem ist behoben worden: Adobe hat, wie angekündigt, einen Notfallpatch veröffentlicht, der eine bereits ausgenutzte Lücke im Flash Player stopft. User und Systemadministratoren sollten das Update unbedingt installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Flashlogo
Flashlogo

Adobe hat ein Update für seinen Flash Player veröffentlicht. Der Patch auf Version 10.2.159.1 steht für Windows, Mac OS, Solaris und Linux direkt im Downloadcenter des Herstellers bereit. Air-Nutzer sollen laut Adobe das Update auf Version 2.6.19140 installieren, Google hat bereits ein Update für Chrome veröffentlicht. Lediglich der Patch für Smartphones auf Basis von Android ist noch nicht fertig - er soll bis Ende April 2011 folgen.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Die Lücke wurde von Adobe in der höchsten Sicherheitsstufe "kritisch" eingestuft. Angreifer können mit manipulierten Flash-Dateien ein System unter ihre Kontrolle bringen. Betroffen sind auch Adobes aktuelle PDF-Programme, da sie mit dem Flash Player ausgestattet sind. Da die Lücke schon ausgenutzt wird, sah sich Adobe gezwungen, schnell zu reagieren und außerhalb der Quartalsupdates einen Patch zu produzieren. Gezielte Angriffe gibt es bereits mit manipulierten Office-Dokumenten, die eine .swf-Datei beinhalten.

Notfallpatches soll es auch für mehrere Versionen des Adobe Reader und Acrobat geben. Sie sollen spätestens in der letzten Aprilwoche 2011 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

syntax error 18. Apr 2011

Stimmt, unter Linux hätte ich dann theoretisch sofort Updates für alle Programme die ich...

syntax error 18. Apr 2011

Und was genau würde 64bit bringen?

likely 18. Apr 2011

bei mir kam eben das Update. Ich installierte es.... und nach dem ich meinen Browser...

Illy 18. Apr 2011

z.B. beim Link "Download-Center des Herstellers". Im Quelltext ist ein , aber wenn ich...

QDOS 16. Apr 2011

mein Browser stürzt nie ab, nicht mal wegen Flash :)


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    •  /