Abo
  • IT-Karriere:

NoSQL

Graph-Datenbank Neo4j 1.3 unter der GPLv3 veröffentlicht

Die freie Graph-Datenbank Neo4j ist in der Version 1.3 veröffentlicht worden. Die neue Version mit Codenamen "Abisko Lampa" bietet zahlreiche neue Funktionen, unterstützt größere Datenbanken und steht nun unter der GPLv3.

Artikel veröffentlicht am ,
NoSQL: Graph-Datenbank Neo4j 1.3 unter der GPLv3 veröffentlicht

Neo4j 1.3 unterstützt größere Datenbanken als bisher: Konnten bislang in einer Datenbank maximal 4 Milliarden Knoten, 4 Millionen Kanten (Verknüpfungen) und 4 Milliarden Eigenschaften gespeichert werden, steigen diese Grenzen nun auf 32 Milliarden Knoten, 32 Milliarden Kanten und 64 Milliarden Eigenschaften. Dazu werden bestehende Datenbanken auf ein neues Speicherformat umgestellt, das aber nicht mehr Speicher benötigen soll als bisher. Eine Rückkehr zum alten Format ist allerdings nicht möglich.

Weniger Speicherplatz

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. MorphoSys AG, Planegg Raum München

Mit der Umstellung auf ein neues Speicherformat wurde zugleich der Speicherplatzbedarf der Datenbanken reduziert. Das liegt vor allem an einer neuen Speicherstrategie für kurze Strings wie Postleitzahlen. So nehmen die Datenbanken weniger Platz auf der Festplatte ein und es gibt einen positiven Einfluss auf die Geschwindigkeit von Neo4j.

Neuer Webadmin

Der Webadmin für Neo4j wurde komplett überholt und ein visueller Datenbrowser integriert. Damit können sich Nutzer durch eine grafische Darstellung der Graph-Datenbanken wühlen.

  • Neuer Webadmin in Neo4j 1.3
Neuer Webadmin in Neo4j 1.3

Aber nicht nur an der Oberfläche gibt es Neuerungen für Entwickler, auch neue Algorithmen wurden integriert, darunter der Dijkstra-Algorithmus zum Finden des kürzesten Weges. Auch das API wurde aufgefrischt. Das REST-API von Neo4j wurde erweitert und unterstützt nun auch erweiterte Indexfunktionen. Details dazu finden sich in den Erläuterungen zum REST-API.

Lizenzwechsel

Zwar war Neo4j auch bisher als Open Source verfügbar, dabei setzten die Entwickler aber auf eine eigene Lizenz. Diese sei einigen Nutzern zu restriktiv gewesen, so dass man sich zu einem Lizenzwechsel entschloss. So steht die Community-Version von Neo4j ab der Version 1.3 unter der GPLv3. Nutzern, die zusätzliche Verwaltungsfunktionen und eine hohe Verfügbarkeit wünschen, sollen zwei kommerzielle Varianten angeboten werden: Neo4j Advanced und Enterprise.

Die Advanced-Version entspricht der Community-Edition, ergänzt diese aber um Supportdienste, die unter der AGPL oder einer kommerziellen Lizenz angeboten werden. Die Enterprise-Variante wurde um Availability-Funktionen ergänzt, die ebenfalls auch unter der AGPL zur Verfügung stehen.

Neo4j 1.3 GA steht ab sofort unter neo4j.org/download zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 32,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 3,40€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /