Abo
  • IT-Karriere:

NoSQL

Graph-Datenbank Neo4j 1.3 unter der GPLv3 veröffentlicht

Die freie Graph-Datenbank Neo4j ist in der Version 1.3 veröffentlicht worden. Die neue Version mit Codenamen "Abisko Lampa" bietet zahlreiche neue Funktionen, unterstützt größere Datenbanken und steht nun unter der GPLv3.

Artikel veröffentlicht am ,
NoSQL: Graph-Datenbank Neo4j 1.3 unter der GPLv3 veröffentlicht

Neo4j 1.3 unterstützt größere Datenbanken als bisher: Konnten bislang in einer Datenbank maximal 4 Milliarden Knoten, 4 Millionen Kanten (Verknüpfungen) und 4 Milliarden Eigenschaften gespeichert werden, steigen diese Grenzen nun auf 32 Milliarden Knoten, 32 Milliarden Kanten und 64 Milliarden Eigenschaften. Dazu werden bestehende Datenbanken auf ein neues Speicherformat umgestellt, das aber nicht mehr Speicher benötigen soll als bisher. Eine Rückkehr zum alten Format ist allerdings nicht möglich.

Weniger Speicherplatz

Stellenmarkt
  1. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim

Mit der Umstellung auf ein neues Speicherformat wurde zugleich der Speicherplatzbedarf der Datenbanken reduziert. Das liegt vor allem an einer neuen Speicherstrategie für kurze Strings wie Postleitzahlen. So nehmen die Datenbanken weniger Platz auf der Festplatte ein und es gibt einen positiven Einfluss auf die Geschwindigkeit von Neo4j.

Neuer Webadmin

Der Webadmin für Neo4j wurde komplett überholt und ein visueller Datenbrowser integriert. Damit können sich Nutzer durch eine grafische Darstellung der Graph-Datenbanken wühlen.

  • Neuer Webadmin in Neo4j 1.3
Neuer Webadmin in Neo4j 1.3

Aber nicht nur an der Oberfläche gibt es Neuerungen für Entwickler, auch neue Algorithmen wurden integriert, darunter der Dijkstra-Algorithmus zum Finden des kürzesten Weges. Auch das API wurde aufgefrischt. Das REST-API von Neo4j wurde erweitert und unterstützt nun auch erweiterte Indexfunktionen. Details dazu finden sich in den Erläuterungen zum REST-API.

Lizenzwechsel

Zwar war Neo4j auch bisher als Open Source verfügbar, dabei setzten die Entwickler aber auf eine eigene Lizenz. Diese sei einigen Nutzern zu restriktiv gewesen, so dass man sich zu einem Lizenzwechsel entschloss. So steht die Community-Version von Neo4j ab der Version 1.3 unter der GPLv3. Nutzern, die zusätzliche Verwaltungsfunktionen und eine hohe Verfügbarkeit wünschen, sollen zwei kommerzielle Varianten angeboten werden: Neo4j Advanced und Enterprise.

Die Advanced-Version entspricht der Community-Edition, ergänzt diese aber um Supportdienste, die unter der AGPL oder einer kommerziellen Lizenz angeboten werden. Die Enterprise-Variante wurde um Availability-Funktionen ergänzt, die ebenfalls auch unter der AGPL zur Verfügung stehen.

Neo4j 1.3 GA steht ab sofort unter neo4j.org/download zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 245,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /