Abo
  • Services:
Anzeige
Dropit: Automatisch Dateien aufräumen

Dropit

Automatisch Dateien aufräumen

Dropit: Automatisch Dateien aufräumen

Die Windows-Anwendung Dropit sortiert nach vordefinierten Regeln Dateien in Ordner, verpackt sie in ZIP-Dateien oder löscht sie gleich ganz aus dem System. Die virtuelle Windows-Reinigungskraft ist nun in Version 2.0 erschienen.

Die Windows-Software Dropit wird als Pfeil-Icon dargestellt, das über allen anderen Fenstern schwebt. Das Programm arbeitet regelbasiert die Dateien und Ordner ab, die auf das Icon gezogen werden. Dropit kann außerdem vom Kontextmenü des Dateiexplorers oder über die Kommandozeile aufgerufen werden.

Anzeige
  • Dropit-Regelwerk
  • Dropit-Regelmanager
Dropit-Regelmanager

Das Regelwerk kann der Anwender frei festlegen. So kann zum Beispiel der Windows-Desktop, der bei vielen Anwendern zur Dateiablage verwendet wird, sauber gehalten werden. Dropit kann Dateien nicht nur löschen, sondern auch in vordefinierte Ordner verschieben beziehungsweise kopieren. Auch das automatische Öffnen der Dateien mit einem bestimmten Programm lässt sich konfigurieren.

In der neuen Version 2.0 kann die Software außerdem Zip-Verzeichnisse auspacken oder Ordnerinhalte in einer ZIP- oder einer 7Z-Datei komprimieren. Das geschieht wahlweise auch mit Verschlüsselung.

Da die Regeln nacheinander abgearbeitet werden, kann dann die frisch erzeugte ZIP-Datei auch noch mit einer weiteren Regel behandelt werden. Außerdem wurde das Interface gegenüber den Vorversionen überarbeitet und dabei vereinfacht.

Dropit kann die Daten anhand ihrer Endung oder ihres Dateinamens erkennen. Weitergehende Identifikationsmerkmale wie das Dateidatum oder die Größe berücksichtigt das Programm bislang nicht.

Dropit wurde unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht, lässt sich unter anderem in einer deutschen Sprachversion installieren und begnügt sich mit einer Speicherauslastung von rund 500 KByte.


eye home zur Startseite
kendon 18. Apr 2011

...kein rechtsklickmenü?

samy 18. Apr 2011

na dann brauch ich es auch nicht...

Bady89 15. Apr 2011

Hört sich schön an aber hat schon jemand erfahrung damit Bei den Datenmengen die hier auf...

tilmank 15. Apr 2011

Die vordefinierten Ordner unter Windows finde ich ziemlich verkorkst, bei der Struktur...

razer 15. Apr 2011

hm ich lass meine downloads von chrome automatisch im downloadordner von windows ordnen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn, Wolfsburg, Böblingen, Pfaffenhofen
  2. RegioHelden GmbH, Stuttgart
  3. HALLHUBER GmbH, München
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Der beste Beweis das Reisen in die...

    FuturesCaptain | 06:38

  2. Donald Trump

    Denker | 06:17

  3. Re: "Selber Schuld"

    gadthrawn | 06:15

  4. Das wird der Telekom Angst machen

    hle.ogr | 06:04

  5. Ich will auch!

    ArcherV | 05:55


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel