Abo
  • Services:

Türk Telekom

Zweiter türkischer Telekomkonzern kommt nach Deutschland

Nach Turkcell kommt auch Türk Telekom nach Deutschland, um hier lebenden Türken länderübergreifende Angebote bei niedrigen Roamingkosten zu machen. Türk Telekom nutzt das Netz von Telefónica Germany.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von Türk Telekom (Bild: Türk Telekom)
Werbung von Türk Telekom (Bild: Türk Telekom)

Türk Telekom kommt als Mobilfunk- und Festnetzprovider nach Deutschland. Das größte Telekommunikationsunternehmen der Türkei und seine Mobilfunktochter Avea setzen dabei auf das Netz der Telefónica Germany. Geplant ist ein integriertes Produkt für Festnetz und Mobilfunk, bei dem die in Deutschland lebenden Türken weitgehend die Roaminggebühren bei Gesprächen zwischen den beiden Ländern sparen. Der Produktstart wird im Sommer 2011 sein. Das hat Golem.de aus informierten Kreisen erfahren.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. AKDB, Regensburg

Telefónica Germany und Türk Telekom haben heute die Unterzeichnung einer Partnerschaft zur Vermarktung von Kommunikationsangeboten offiziell bekanntgegeben.

"Ein gemeinsames Team von Telefónica Germany und Türk Telekom kümmert sich um die Vermarktung der neuen Angebote", sagte René Schuster, Chef von Telefónica Germany. "Das ist die perfekte Gelegenheit, den Kunden länderübergreifende Dienste mit Mehrwert anzubieten", erklärte K. Gökhan Bozkurt, Chef der Türk Telekom. Der Konzern mit Sitz in Ankara entstand aus der Privatisierung der Telekommunikationssparte der staatlichen PTT.

Konkurrent Turkcell hatte seinen Geschäftsbetrieb in Deutschland Anfang April 2011 als virtueller Betreiber im Netz der Deutschen Telekom aufgenommen. Turkcell Europe bietet im Prepaid-Tarif Telefonieren für 9 Cent pro Minute in alle deutschen und türkischen Netze und SMS für 14 Cent an. Eingehende Anrufe in der Türkei sind kostenfrei. Abgehende Anrufe in der Türkei kosten 20 Cent pro Minute. Ab dem 4. April 2011 sollten die Turkcell-Europe-Produkte in zunächst 1.200 Partnershops erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

Insomnia88 15. Apr 2011

Spanier, okay aber Italiener? - nee <.<

DerHumpink 15. Apr 2011

Ich wär dabei, die öffentliche Wlan-Abdeckung kann eigentlich nur Besser sein als das...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /