Abo
  • Services:

Es war überwiegend Noah, der es angeschoben hat

Im Februar 2006 hätten Glass, Dorsey und der deutsche Entwickler Florian Webber dann Dorseys Idee allen Beschäftigten von Odeo gezeigt. Ein System, bei dem der Nutzer einen Text versenden konnte, den dann alle seine Freunde zu sehen bekamen: Twttr. "Es war überwiegend Noah, der es angeschoben hat, damit das Projekt gestartet wurde", sagte Blaine Cook, der Twitters erster Finanzchef wurde, Business Insider.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Hohenstein, Bönnigheim

Williams, Stone und Dorsey setzten dann auf Twitter. Die Odeo-Investoren waren dagegen und Williams übernahm ihre Anteile.

Glass will eine Zeit lang alle Daten zu Twitter auf seinem Thinkpad gehostet haben, das mit einer Verizon Wireless Card mit dem Internet verbunden war. "Es war alles hier auf meinem Desk. Ich hätte es einfach nehmen und irgendwo hinbringen können", sagte Glass.

Ende März 2011 erklärte Williams seinen Rückzug bei Twitter, um sich um ein neues Projekt zu kümmern. Er werde Twitter aber nicht komplett verlassen. Twitter wird derzeit mit 10 Milliarden US-Dollar bewertet.

 Noah Glass: Bislang verdrängter Twitter-Gründer meldet sich
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote

hifimacianer 15. Apr 2011

Also ich "kenne" Leute bei Twitter, die in 140 Zeichen mehr Inhalt schreiben als du in...

Himmerlarschund... 15. Apr 2011

Irgendwie raff ich den Witz nich :-(

elitezocker 15. Apr 2011

Twitter ist seit Jahren erfolgreich und er schafft es erst JETZT sich auf die Anfänge und...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /