Abo
  • Services:

Es war überwiegend Noah, der es angeschoben hat

Im Februar 2006 hätten Glass, Dorsey und der deutsche Entwickler Florian Webber dann Dorseys Idee allen Beschäftigten von Odeo gezeigt. Ein System, bei dem der Nutzer einen Text versenden konnte, den dann alle seine Freunde zu sehen bekamen: Twttr. "Es war überwiegend Noah, der es angeschoben hat, damit das Projekt gestartet wurde", sagte Blaine Cook, der Twitters erster Finanzchef wurde, Business Insider.

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Williams, Stone und Dorsey setzten dann auf Twitter. Die Odeo-Investoren waren dagegen und Williams übernahm ihre Anteile.

Glass will eine Zeit lang alle Daten zu Twitter auf seinem Thinkpad gehostet haben, das mit einer Verizon Wireless Card mit dem Internet verbunden war. "Es war alles hier auf meinem Desk. Ich hätte es einfach nehmen und irgendwo hinbringen können", sagte Glass.

Ende März 2011 erklärte Williams seinen Rückzug bei Twitter, um sich um ein neues Projekt zu kümmern. Er werde Twitter aber nicht komplett verlassen. Twitter wird derzeit mit 10 Milliarden US-Dollar bewertet.

 Noah Glass: Bislang verdrängter Twitter-Gründer meldet sich
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

hifimacianer 15. Apr 2011

Also ich "kenne" Leute bei Twitter, die in 140 Zeichen mehr Inhalt schreiben als du in...

Himmerlarschund... 15. Apr 2011

Irgendwie raff ich den Witz nich :-(

elitezocker 15. Apr 2011

Twitter ist seit Jahren erfolgreich und er schafft es erst JETZT sich auf die Anfänge und...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /