Abo
  • Services:

Webentwicklung

Silverlight 5 Beta zum Download

Microsoft hat eine Betaversion von Silverlight 5 für Visual-Studio-Entwickler veröffentlicht. Die Webentwicklungsumgebung spielte auf der Microsoft-eigenen Konferenz MIX11 durch den Erfolg von HTML5 dennoch nur eine Nebenrolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Silverlight Beta 5
Silverlight Beta 5

Die Silverlight 5 Beta bietet eine hardwarebeschleunigte Videowiedergabe und kann bei variabler Wiedergabegeschwindigkeit automatisch die Tonhöhe korrigieren ("Trickplay"). Mit der XNA-kompatiblen, GPU-beschleunigten Grafik-API sollen sich auch Silverlight-Anwendungen mit aufwendiger 2D- und 3D-Grafik umsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln

Zu den wichtigen Silverlight-5-Neuerungen für Webentwickler zählen außerdem ein verbessertes Debugging, die Möglichkeit, Bedienoberflächen leichter wiederzuverwenden und eine Unterstützung für Doppel- und Mehrfachmausklicks. Die Soundausgabe ist nun mit geringerer Verzögerung möglich. Zudem können Silverlight-Anwendungen in Windows-Fenstern laufen und auch mehrere Bildschirme ansprechen.

Microsoft hat das Silverlight 5 Beta Tools for Visual Studio 2010 Service Pack 1 zwar anlässlich der MIX11 zum Download veröffentlicht. Wenn es um Webtechnik ging, drehte sich Microsofts Entwicklerkonferenz aber mehr um den Internet Explorer und HTML5 als um Silverlight. Einen eigenen Eröffnungsvortrag gab es dafür zumindest nicht, anders als noch im Vorjahr.

HTML5 ist der Grund dafür, dass Silverlight bei Microsoft nicht mehr so stark im Fokus steht. HTML5 hätte sich weiterentwickelt und löse viele technische Probleme, die auch Silverlight beseitigen sollte, erfuhr CNet von Microsoft-Manager Tim O'Brien. Dennoch gebe es weiterhin einen Platz für Silverlight, so der Manager. Es unterstütze Digital Rights Management (DRM) und ruckelfreies Streaming mit geringer Wartezeit. "Es gibt keine einfache Antwort für alle Programmieraufgaben", so O'Brien gegenüber CNet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  3. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

Wulfen 17. Apr 2011

Sag mal Sammie, ist das dein Ernst, muss ich dir tatsächlich erklären, wie man Referenzen...

Der schwarze... 15. Apr 2011

*gähn*, wieder jemand, der den Zweck und die Einsatzmöglichkeiten von Silverlight nicht...

nscattered 15. Apr 2011

http://jeffreystedfast.blogspot.com/2011/04/moonlight-on-android.html

windowsverabsch... 14. Apr 2011

k.t


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /