Abo
  • Services:

Webentwicklung

Silverlight 5 Beta zum Download

Microsoft hat eine Betaversion von Silverlight 5 für Visual-Studio-Entwickler veröffentlicht. Die Webentwicklungsumgebung spielte auf der Microsoft-eigenen Konferenz MIX11 durch den Erfolg von HTML5 dennoch nur eine Nebenrolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Silverlight Beta 5
Silverlight Beta 5

Die Silverlight 5 Beta bietet eine hardwarebeschleunigte Videowiedergabe und kann bei variabler Wiedergabegeschwindigkeit automatisch die Tonhöhe korrigieren ("Trickplay"). Mit der XNA-kompatiblen, GPU-beschleunigten Grafik-API sollen sich auch Silverlight-Anwendungen mit aufwendiger 2D- und 3D-Grafik umsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Haufe Group, Berlin

Zu den wichtigen Silverlight-5-Neuerungen für Webentwickler zählen außerdem ein verbessertes Debugging, die Möglichkeit, Bedienoberflächen leichter wiederzuverwenden und eine Unterstützung für Doppel- und Mehrfachmausklicks. Die Soundausgabe ist nun mit geringerer Verzögerung möglich. Zudem können Silverlight-Anwendungen in Windows-Fenstern laufen und auch mehrere Bildschirme ansprechen.

Microsoft hat das Silverlight 5 Beta Tools for Visual Studio 2010 Service Pack 1 zwar anlässlich der MIX11 zum Download veröffentlicht. Wenn es um Webtechnik ging, drehte sich Microsofts Entwicklerkonferenz aber mehr um den Internet Explorer und HTML5 als um Silverlight. Einen eigenen Eröffnungsvortrag gab es dafür zumindest nicht, anders als noch im Vorjahr.

HTML5 ist der Grund dafür, dass Silverlight bei Microsoft nicht mehr so stark im Fokus steht. HTML5 hätte sich weiterentwickelt und löse viele technische Probleme, die auch Silverlight beseitigen sollte, erfuhr CNet von Microsoft-Manager Tim O'Brien. Dennoch gebe es weiterhin einen Platz für Silverlight, so der Manager. Es unterstütze Digital Rights Management (DRM) und ruckelfreies Streaming mit geringer Wartezeit. "Es gibt keine einfache Antwort für alle Programmieraufgaben", so O'Brien gegenüber CNet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. 9,99€

Wulfen 17. Apr 2011

Sag mal Sammie, ist das dein Ernst, muss ich dir tatsächlich erklären, wie man Referenzen...

Der schwarze... 15. Apr 2011

*gähn*, wieder jemand, der den Zweck und die Einsatzmöglichkeiten von Silverlight nicht...

nscattered 15. Apr 2011

http://jeffreystedfast.blogspot.com/2011/04/moonlight-on-android.html

windowsverabsch... 14. Apr 2011

k.t


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /