Abo
  • Services:

Grafikmarkt

AMD wächst, Nvidia nicht - und alle schrumpfen

Nvidia ist laut Marktforscher im Jahr 2010 nach wie vor führend im Bereich Grafikkarten gewesen. AMD konnte dem Konkurrenten langfristig zwar Anteile abnehmen, dieser Trend scheint jedoch schon wieder gebrochen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Marktforscher von Jon Peddie (JPR) haben Auszüge aus ihrer Studie zum Markt für Grafikkarten im Jahr 2010 veröffentlicht. Dabei sind nur die sogenannten diskreten Lösungen, also Steckkarten für PCs, und nicht in CPUs oder Chipsätze integrierte Lösungen für Notebooks betrachtet worden. Erwartungsgemäß haben sich AMD und Nvidia diesen Markt untereinander aufgeteilt: Im vierten Quartal 2010 kam Nvidia auf 60,8 Prozent Marktanteil, AMD auf 38,8 Prozent. Alle anderen Hersteller spielten mit 0,4 Prozent kaum noch eine Rolle.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Während AMD im letzten Quartal des vergangenen Jahres mit 5,2 Prozent Einbußen Anteile an Nvidia abgeben musste, die der Konkurrent mit 3,6 Prozent Zuwachs aufsog, hat AMD dennoch über das Gesamtjahr zugelegt. Im Vergleich zum Jahr 2009 konnte AMD seine Anteile um 12,6 Prozent steigern, Nvidia verlor 6,2 Prozent. Der verspätete Fermi dürfte dafür der Hauptgrund sein.

Die neue Serie GTX 500 hat die Situation aber wieder geändert, was auch die Diskrepanz bei den verschobenen Marktanteilen erklärt. Während Nvidia laut JPR 4,1 Prozent mehr Grafikkarten auslieferte, gingen AMDs Lieferungen um 4,8 Prozent zurück. Insgesamt entwickelt sich der Markt für Grafikkarten durch die immer besseren integrierten Lösungen aber schwach: Nur um 0,8 Prozent wuchs der Umsatz 2010 gegenüber dem Vorjahr.

Dabei wurden mit 72,8 Millionen Geräten gegenüber 75,2 Millionen Exemplaren im Vergleichszeitraum insgesamt weniger Grafikkarten verkauft. Die dennoch gesteigerten Umsätze kommen durch einen höheren durchschnittlichen Verkaufspreis zustande, der beim viel beachteten High-End-Segment nun wieder bei rund 300 US-Dollar liegen soll. Dieser Bereich ist laut JPR für nur drei Millionen Geräte verantwortlich.

Dennoch ist die von manchen bereits totgeglaubte Grafikkarte immer noch ein finanziell für die Hersteller lohnender Bereich: Insgesamt sollen 2010 17,2 Milliarden US-Dollar mit den Geräten umgesetzt worden sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. über ARD Mediathek kostenlos streamen

bstea 15. Apr 2011

Hast du ein Link für den hauseigenen OpenSource-Treiber. Ich kann das net so recht...

Ext3h 15. Apr 2011

CUDA als Vorteil? CUDA ist ein Mittel zur Kundenbindung, als es entwickelt wurde war...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /