Wordpress.com

Servereinbruch beim Blog-Hoster

Der Blog-Hoster und CMS-Entwickler Automattic berichtet von einem Servereinbruch bei Wordpress.com. Betroffenen seien mehrere Server, auf die Unbekannte einen Root-Zugriff erlangt haben - Wordpress.com-Nutzern wird angeraten, die Passwörter zu ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Wordpress.com
Wordpress.com

Wordpress.com hat den Servereinbruch gemeldet. Die Eindringlinge sollen einen Low-Level-Zugriff (Root) auf mehrere der Wordpress-Server von Automattic erlangt haben. Alle darauf befindlichen Daten könnten deshalb zugänglich gewesen sein.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Schlüchtern
  2. Trainee IT Projektmanagement (m/w/d)
    markilux GmbH + Co. KG, Emsdetten
Detailsuche

Nach der Durchsicht der Logfiles der mittlerweile wieder abgesicherten Server lag auch der Quellcode des Dienstes offen und wurde kopiert. "Obwohl viel von unserem Code Open Source ist, gibt es vertrauliche Code-Teile von uns und unseren Partnern", heißt es im offiziellen Wordpress.com-Blog. Darüber hinaus hätten aber wenig Informationen offengelegen, vermutet der Betreiber.

Für diejenigen, deren Blogs auf Wordpress.com gehostet werden, rät das Wordpress-Team zur Änderung der Passwörter. Dies gilt vor allem dann, wenn sie über mehrere Dienste hinweg dieselben Passwörter verwenden. Dann sollten besser Tools wie 1Password, Lastpass und Keepass mit starken, individuellen Passwörtern verwendet werden.

Wordpress.com selbst soll durch zusätzliche Maßnahmen künftig besser vor Servereinbrüchen abgesichert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LinuxMcBook 14. Apr 2011

ich hab alles gefunden...weil man php dateien hochlanden und dann "ausführen" konnte...

cookiedose 14. Apr 2011

Bei der Mailadresse hast Du recht und wenn man das gleiche Passwort nutzt wie beim WP.com...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /