Abo
  • Services:
Anzeige
MySQL: SkySQL stellt MySQL-Baukasten vor

MySQL

SkySQL stellt MySQL-Baukasten vor

MySQL: SkySQL stellt MySQL-Baukasten vor

SkySQL hat auf der MySQL User Konferenz in Santa Clara die SkySQL-Referenzarchitektur vorgestellt, eine MySQL-Distribution, die Administratoren das Leben erleichtern soll. Bestandteil der Lösung ist SkySQL Provisioning. Damit können Nutzer ihre MySQL-Installation im Browser anpassen.

SkySQL will Komplexität und Kosten beim Einsatz von MySQL verringern. Dazu hat das von MySQL-Gründer Michael "Monty" Widenius finanzierte Unternehmen eine Sammlung von MySQL-Werkzeugen zusammengestellt. Das Unternehmen will so für ein gutes Zusammenspiel der unterschiedlichen Produkte und eine einfache Verwaltung sorgen.

Anzeige

Die SkySQL-Referenzarchitektur umfasst ein Netzwerk zur logischen Organisation von Dateninfrastrukturen auf Basis von MySQL und MariaDB. Die Architektur nutzt Best Practices der Community sowie Open- und Closed-Source-Software, die von SkySQL ausgewählt und getestet wurde. So soll sichergestellt werden, dass alle Bausteine skalierbar, anpassbar und bereit für die Cloud sind, heißt es in der SkySQL-Ankündigung.

Darüber hinaus hat SkySQL Partnerschaften mit einigen Anbietern von Infrastruktur-Technik geschlossen, um eine komplette und maßgeschneiderte Lösung für gängige Daten-Infrastruktur-Anwendungen inklusive Hochverfügbarkeit, Skalierung im Web und Data Warehousing/Business Intelligence liefern zu können. Zu den Partnern zählen von Beginn an Calpont, Canonical, Data Differential, Linbit, Monty Program, ScaleDB, Schooner Technologies, Webyog und Zimory.

SkySQL Provisioning

Ein wesentliches Merkmal der SkySQL-Referenzarchitektur ist SkySQL Provisioning, ein webbasiertes System, mit dem Anwender MySQL-Komponenten auswählen und konfigurieren können, die dann anschließend vom Provisioning-System bereitgestellt werden. Die heute veröffentlichte Version 0.1 umfasst ausschließlich Komponenten, die bereits unter der General Public License (GPL) verfügbar sind und beinhaltet keinerlei Support.

So ermöglicht SkySQL Provisioning v0.1 derzeit das Anpassen von vier Konfigurationen: MySQL oder MariaDB Datenbank-Server; MySQL oder MariaDB Datenbank-Server mit Replikation; MySQL oder MariaDB Datenbank mit Hochverfügbarkeit; MySQL oder MariaDB Datenbank mit Hochverfügbarkeit und Replikation. Weitere Konfigurationen, auch mit kommerzieller Zusatzfunktion, sollen im Laufe dieses Jahres folgen.

SkySQL Provisioning v0.1 ist für Kunden gedacht, die an der Evaluierung der SkySQL-Referenzarchitektur interessiert sind und ist ab sofort unter config.skysql.com erhältlich. Das Provisioning System soll auch für die Community kostenlos zur Verfügung gestellt werden.


eye home zur Startseite
Quantium40 14. Apr 2011

8GB schreien nach einem Umzug der Datenbank in den RAM. Abfragen, die je 1s dauern...

antares 13. Apr 2011

Das verleitet nur kiddies dazu, sich ihre datenbank im browser zusammenzuklicken und sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. Wirecard Bank AG, Aschheim bei München
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,99€
  2. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    hl_1001 | 13:14

  2. Das Gegenteil ist wahr

    xavieruk22 | 13:14

  3. Re: Mono

    ramboni | 13:14

  4. Re: Sehe hier keine große Erfolgschance

    goto10 | 13:13

  5. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    stiGGG | 13:13


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel