Abo
  • Services:

Oracle

Erste Betaversion von Openoffice.org 3.4

Die erste Betaversion von Openoffice.org 3.4 ist erschienen. Mit der Version 3.4 des Office-Pakets planen die Entwickler rund um Oracle eine Verbesserung der Unterstützung des Opendocument-Formats und einen neuen SVG-Import.

Artikel veröffentlicht am ,
Openoffice.org
Openoffice.org

Openoffice.org 3.4 (OOo 3.4) liegt in der ersten Betaversion vor. In den nächsten Wochen bitten die Entwickler um Mithilfe, um Fehler zu entdecken und anschließend zu beseitigen. Neue Testfelder gibt es mit der Version 3.4 auch. Dazu gehören der SVG-Import oder Verbesserungen im Opendocument-Format. So wurde etwa die Verschlüsselung von Dateien verbessert. Änderungen gibt es bei der Verwaltung der Adressbücher in dem Programmpaket. So wird das Mozilla-Addressbuch aufgegeben, stattdessen wird auf das Seamonkey-Adressbuch gesetzt. Der Formulareditor beherrscht nun Mathematiksymbole von UTF-32.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

Die Betaphase soll bis zum 2. Mai 2011 stattfinden. Ob es danach noch eine Betaversion geben wird oder dann ein Release Candidate kommt, ist aus dem Releaseplan noch nicht ersichtlich. Auch ein Zeitpunkt für die finale Version 3.4 existiert noch nicht. Voraussichtlich wird erst die kostenpflichtige und dann die Community-Edition veröffentlicht.

Die meisten Neuerungen sind in den Release Notes verzeichnet. Sehr ausführliche Informationen zu den geplanten Funktionen gibt es zudem im Dokument Feature Freeze Testing 3.4.

OOo 3.4 kann von der Betaseite des Projekts heruntergeladen werden. Dort finden sich Pakete für Windows, Linux, Mac OS X und Solaris in verschiedenen Sprachen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

samy 14. Apr 2011

http://de.wikipedia.org/wiki/LibreOffice https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki...

samy 14. Apr 2011

Ich such mal ein paar SVGs raus die weder bei GoOO gingen, und weder bei OO noch bei LO...

samy 13. Apr 2011

Als User kann einem das ja egal sein... Vielleicht stachelt LO Oracle auch an etwas mehr...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /