Abo
  • Services:
Anzeige
Cloverview: Intel kündigt Atom-Initiative bis Herbst 2011 an

Cloverview

Intel kündigt Atom-Initiative bis Herbst 2011 an

Cloverview: Intel kündigt Atom-Initiative bis Herbst 2011 an

In sechs Monaten will Intel seine Produktpalette der Atom-Prozessoren komplett auf 32-Nanometer-Technik umstellen. Dazu gehört auch ein neues Design, das bisher nur unter dem Codenamen "Cloverview" bekannt ist.

Intels Chef der Netbook- und Tablet-Abteilung, Doug Davis, hat auf dem IDF in Peking eine Produktoffensive für die bei mobilen Computern in Bedrängnis geratene Atom-Architektur angekündigt. Neben dem bereits bekannten Oak Trail alias Atom Z600 soll noch in den nächsten sechs Monaten dessen Nachfolger Cedar Trail erscheinen. Diese Plattform soll schon über den ersten 32-Nanometer-Atom verfügen.

Anzeige
  • Atom-Roadmap bis 22 Nanometer
  • Cedarview ist der 32-nm-Prozessor der Plattform Cedar Trail.
  • Neue Atoms für HD-Netbooks
  • Medfield und Cloverview als 32-nm-Atoms
  • Schneller als Moores Law (rechts Gordon Moore circa 1970)
Atom-Roadmap bis 22 Nanometer

In dieser Strukturbreite wird es noch zwei andere Atom-Designs geben: das Smartphone-SoC Medfield, von dem bereits Muster ausgeliefert werden, und den bisher noch unbekannten Cloverview. Dieses Design erwähnte Davis am Ende seiner Rede, ohne einen Einsatzbereich vorzugeben. Da sich der Intel-Manager aber bemühte, Oak Trail und Cedar Trail vor allem für eine neue Generation von auch lüfterlosen Netbooks zu positionieren, wird Cloverview als weitere Tablet-Plattform gehandelt.

Alle weiteren Details sparte sich Davis. Die Zahl der Kerne, Taktfrequenzen und vor allem die für einen Erfolg kritische Leistungsaufnahme der neuen Chips bleibt somit unklar. Ebenso ist nicht bekannt, wann Intel auf Basis des Atom Systems-on-a-Chip liefern will, die diesen Namen auch verdienen: Auch die neue Plattform Oak Trail besteht immer noch aus zwei Bausteinen.

Für Smartphones und Tablets übliche SoCs mit ARM-Kernen kommen mit einem Chip aus, was kompaktere und leichter zu kühlende Geräte ermöglicht. Oft werden dabei auch mehrere Dies in ein Gehäuse montiert, was es bei den Atoms aber bisher auch noch nicht gibt.

22 Nanometer erst 2013

Dennoch sind Davis' Ankündigungen als klares Bekenntnis zur inzwischen recht komplexen Atom-Roadmap von Intel zu werten. Der ehemalige Chef der Atom-Abteilung, Anand Chandrasekher, hatte Intel erst vor drei Wochen verlassen, und nun gilt es für den Chiphersteller, neues Vertrauen in die Plattform zu schaffen. Daher betonte Davis auch, dass Intel "die Atom-Roadmap beschleunigen" wolle. Dabei gelte es auch, Moores Law zu schlagen: "Neue Produkte in zwei Strukturbreiten in drei Jahren" sind das Ziel.

Neben den für 2011 angekündigten 32-Nanometer-Atoms will Intel Davis zufolge auch "innerhalb der nächsten 24 Monate" die ersten Atom-Chips mit 22 Nanometer Strukturbreite ausliefern. Anfang 2013 ist also mit diesen Chips zu rechnen.


eye home zur Startseite
Guttroll 14. Apr 2011

Nämlich ob Nvidia wieder Chips für den Atom machen darf. Ein Atom mit Intelgrafik ist...

Anonymer Nutzer 14. Apr 2011

Hat Intel überhaupt ein Interesse mehr Leistung aus den ATOM herauszuholen? Selbst ARM...

Anonymer Nutzer 14. Apr 2011

Hättest Atomkraft oder -Energie schreiben müssen. Allerdings war es ohnehin nicht einmal...

antares 13. Apr 2011

OB x86 da nützlich ist oder nicht, ist ja eigentlich egal. Der Anwender will halt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI AG, Hannover
  2. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  3. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  4. ViaMedia AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 7,99€
  3. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Priv

    interlingueX | 21:00

  2. Re: Turk Telekom als Vergleich

    sneaker | 20:56

  3. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54

  4. Re: Geht einfacher.

    Der Held vom... | 20:49

  5. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 20:47


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel