• IT-Karriere:
  • Services:

Mehr Datentraffic

DE-CIX baut neuen Internetaustauschknoten in Düsseldorf (U.)

Wegen steigenden Datentraffics in der Region bauen die Betreiber des DE-CIX einen neuen Internetaustauschknoten in Düsseldorf auf. Die Infrastruktur soll im Mai 2011 bereitstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Topologie des DE-CIX (Bild: DE-CIX)
Topologie des DE-CIX (Bild: DE-CIX)

Die Betreibergesellschaft des DE-CIX baut aus. Der neue regionale Internetaustauschknoten DE-CIX Düsseldorf wird von der Interxion Holding errichtet, gab der Rechenzentrumsbetreiber Interxion am 13. April 2011 bekannt. Angaben zum Investitionsvolumen wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. SOG Business-Software GmbH, Hamburg
  2. Basler AG, Ahrensburg

DE-CIX hofft, wegen der hohen Dichte an Contentprovidern, Netzbetreibern und ISPs in Düsseldorf und des stetig ansteigenden Datenaufkommens in den vergangenen Jahren mit der Ausweitung im Rheinland Einnahmen zu erzielen.

Am DE-CIX in Frankfurt am Main war der Datenverkehr im Januar 2011 erneut stark angestiegen. Wurden im Januar 2010 noch Höchstwerte von 700 GBit/s gemessen, so wurden im Januar 2011 zu Spitzenzeiten bis zu 1,4 TBit/s durch den Internetknoten vermittelt. Damit hatte sich der Internettraffic ein weiteres Mal von einem Jahr zum darauffolgenden Jahr verdoppelt. Das größte Verkehrswachstum am DE-CIX wird vom Betreiber wegen TV- und Videoinhalten in HD erwartet.

"Aufgrund des starken Wachstums des IP Traffics sehen wir einen steigenden Bedarf an regionalen Internetaustauschknoten", sagte DE-CIX-Chef Harald Summa. "In den kommenden zwölf Monaten beabsichtigen wir, 30 ISPs mit unserem neuen Internetaustauschknoten zu bedienen."

Peter Knapp, Chef der Interxion Deutschland, erklärte: "Mit dem Start von DE-CIX Düsseldorf umfasst unsere Community insgesamt 19 führende Internetaustauschknoten, die Zugang zu über 2.000 ISPs gibt." Die neue Infrastruktur soll ab Mai 2011 betriebsbereit sein.

Nachtrag vom 14. April 2011, 13:57 Uhr

Ein Sprecher von DE-CIX sagte Golem.de: "Wir haben ein eingespieltes Modell, in dem wir diese regionalen Knoten ausstatten. Dies ist der dritte regionale Knoten nach Hamburg und München. Es kommen mehrere Switches mit Kapazitäten von 1 GBit/s und 10 GBit/s zum Einsatz."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  2. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...
  3. 11,69€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Amazon Basics günstiger (u. a. AXE Superb 128 GB USB 3.1 SuperSpeed USB-Stick für...

antares 13. Apr 2011

Ich meine, bisher war meine Vorstellung davon, dass das sowieso nur innerhalb der ISP...


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
    3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

      •  /