Abo
  • Services:
Anzeige
The Tor Project
The Tor Project

Gibt es ein Bittorrent-Schattennetz auf Tor?

Bei der Bittorrent-Nutzung fiel zudem auf, dass drei Prozent der über Tor erfolgten Bittorrent-Datentransfers weder einem offiziellen Bittorrent-Tracker noch teils anmeldepflichtigen privaten Trackern zuzuordnen waren. Die Forscher vermuten, dass auf Tor ein Untergrund-Ökosystem existieren könnte, das besser versteckt operiert. Um das klären zu können, sei jedoch eine eingehende manuelle Analyse der entsprechenden .Torrent-Dateien vonnöten.

Anzeige

Die Ergebnisse der Untersuchung bedeuten, dass ein Tor-Nutzer seine Anonymität mit einer unsicheren Anwendung wie Bittorrent gefährdet und dadurch auch seine Aktivitäten im Web nachverfolgbar werden. Ihr Paper "One Bad Apple Spoils the Bunch: Exploiting P2P Applications to Trace and Profile Tor Users" stellten Stevens Le Blond, Pere Manils, Abdelberi Chaabane, Mohamed Ali Kaafar, Claude Castelluccia, Arnaud Legout und Walid Dabbous vom INRIA Ende März 2011 vor.

Bittorrent über Tor besser vermeiden

Auf eine frühere Version dieser ausführlichen Untersuchung gab es bereits vor einem Jahr ein Statement des Tor-Teams: "Die erste Antwort ist: 'Benutzt Bittorrent nicht über Tor'." Nicht nur weil es unsicher sei, solange die Bittorrent-Clients nicht verbessert würden, sondern auch, weil Tor durch das P2P-Datenaufkommen überlastet werde. "Die zweite Antwort ist: Wenn Ihr einen Bittorrent-Client wollt, der über einen Proxy auch wirklich Privatsphäre bietet, müsst Ihr die Anwendungs- und Protokoll-Entwickler dazu bringen, ihre Anwendungen und Protokolle zu reparieren", heißt es abschließend.

 Unsicheres Filesharing: Bittorrent kompromittiert Tor-Nutzer

eye home zur Startseite
spanther 14. Apr 2011

So sollte es immer sein! :) Die müssen nicht ihre Nase überall drin haben...

illuminant777 14. Apr 2011

Noch voll IN .Doch dank meiner neuen Teufel Kopfhörer jetzt auch außerhalb meiner...

Untomolas 14. Apr 2011

Ganz so einfach ist das leider nicht, man muss hier wirklich sehr weit ins Detail gehen...

zipper5004 14. Apr 2011

In Deutschland kann man für das Verwenden von torrents für illegale downloads/uploads...

Quidhag 13. Apr 2011

Eine Alternative wäre z.B. I2P Tor verschleiert ja 'nur' die Verbindung zwischen dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, südlich von Hannover/Hildesheim
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe
  4. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  2. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft...

    plutoniumsulfat | 01:51

  5. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel