Abo
  • Services:

Gibt es ein Bittorrent-Schattennetz auf Tor?

Bei der Bittorrent-Nutzung fiel zudem auf, dass drei Prozent der über Tor erfolgten Bittorrent-Datentransfers weder einem offiziellen Bittorrent-Tracker noch teils anmeldepflichtigen privaten Trackern zuzuordnen waren. Die Forscher vermuten, dass auf Tor ein Untergrund-Ökosystem existieren könnte, das besser versteckt operiert. Um das klären zu können, sei jedoch eine eingehende manuelle Analyse der entsprechenden .Torrent-Dateien vonnöten.

Stellenmarkt
  1. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg
  2. GovConnect GmbH, Hannover, Oldenburg

Die Ergebnisse der Untersuchung bedeuten, dass ein Tor-Nutzer seine Anonymität mit einer unsicheren Anwendung wie Bittorrent gefährdet und dadurch auch seine Aktivitäten im Web nachverfolgbar werden. Ihr Paper "One Bad Apple Spoils the Bunch: Exploiting P2P Applications to Trace and Profile Tor Users" stellten Stevens Le Blond, Pere Manils, Abdelberi Chaabane, Mohamed Ali Kaafar, Claude Castelluccia, Arnaud Legout und Walid Dabbous vom INRIA Ende März 2011 vor.

Bittorrent über Tor besser vermeiden

Auf eine frühere Version dieser ausführlichen Untersuchung gab es bereits vor einem Jahr ein Statement des Tor-Teams: "Die erste Antwort ist: 'Benutzt Bittorrent nicht über Tor'." Nicht nur weil es unsicher sei, solange die Bittorrent-Clients nicht verbessert würden, sondern auch, weil Tor durch das P2P-Datenaufkommen überlastet werde. "Die zweite Antwort ist: Wenn Ihr einen Bittorrent-Client wollt, der über einen Proxy auch wirklich Privatsphäre bietet, müsst Ihr die Anwendungs- und Protokoll-Entwickler dazu bringen, ihre Anwendungen und Protokolle zu reparieren", heißt es abschließend.

 Unsicheres Filesharing: Bittorrent kompromittiert Tor-Nutzer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€

spanther 14. Apr 2011

So sollte es immer sein! :) Die müssen nicht ihre Nase überall drin haben...

illuminant777 14. Apr 2011

Noch voll IN .Doch dank meiner neuen Teufel Kopfhörer jetzt auch außerhalb meiner...

Untomolas 14. Apr 2011

Ganz so einfach ist das leider nicht, man muss hier wirklich sehr weit ins Detail gehen...

zipper5004 14. Apr 2011

In Deutschland kann man für das Verwenden von torrents für illegale downloads/uploads...

Quidhag 13. Apr 2011

Eine Alternative wäre z.B. I2P Tor verschleiert ja 'nur' die Verbindung zwischen dem...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /