Texas Instruments

Offene WLAN-Treiber für Linux mit Openlink

Der Chiphersteller Texas Instruments kündigt das Projekt Openlink an. Darin sollen offene Treiber für WLAN, Bluetooth und andere drahtlose Kommunikation entwickelt werden. Diese sollen im Linux-Kernel auf mobilen Geräte zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
OpenLink Projekt-Logo
OpenLink Projekt-Logo

Der Chiphersteller Texas Instruments (TI) kündigt an, eine stromsparende WLAN-Lösung für den Linux-Kernel im Openlink-Projekt bereitzustellen. Das Openlink-Projekt soll offene Treiber für WLAN-Chipsätze, aber auch Bluetooth und UKW-Radio im Linux-Kernel nutzbar machen. Da die Produkte des US-amerikanischen Unternehmens hauptsächlich in tragbaren Geräten zum Einsatz kommen, hat das Projekt die Stromersparnis zum Ziel. Außerdem sollen die Nutzer und Entwickler von der Unterstützung für den Kernel profitieren.

Stellenmarkt
  1. Junior Information Security Manager (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Softwareentwickler (m/w/d) HR/ERP-Lösungen
    HANSALOG BPS GmbH, Ankum, Dortmund, Hamburg
Detailsuche

Die offenen Treiber werden ähnliche Funktionen haben können wie die bereits existierenden proprietären Alternativen. Darunter sind Funktionen wie "Wake-On-Wireless", Energiemanagement oder auch das komplette Aussetzen und die Wiederaufnahme der Arbeit des Treibers.

"Openlink steht für das Bekenntnis von TI, innovative Wireless-Fähigkeiten in die Hände der Linux-Entwickler zu geben", sagte Oz Krakowski, Open-Source-Community-Manager für Wireless-Technologien bei TI. "Wir ermöglichen in den Kerneln integrierten Zugang zu TIs Wilink Combo, das bringt energiesparende, kabellose Kommunikationsmöglichkeiten für akkubetriebene Geräte wie Smartphones, Tablets, E-Book-Reader und PDAs. Wir planen, weiterhin unsere Expertise durch regelmäßige Openlink-Beiträge an den Linux-Kernel zu teilen."

Die Treiber für WLAN, Bluetooth und UKW-Radio-Empfang sind bereits in die aktuelle Entwicklung des Linux-Kernels 2.6.39 eingegangen. Außerdem veröffentlicht TI einen Treiber für den Linux-Kernel 2.6.35, der in Android-Gingerbread verwendet wird. Zurzeit arbeitet TI ebenfalls an Linux-Treibern für die Technologien Zigbee, ANT und NFC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

Atalanttore 13. Apr 2011

"Texas" steht für - scharfe Waffen, - saftige Steaks, - feurige Bohneneintöpfe...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /