• IT-Karriere:
  • Services:

Llano

AMD erhält Zertifizierung für USB-3.0-Chipsätze

Die ersten Chipsätze mit integrierten Ports für USB 3.0 kommen nicht von Intel, sondern von AMD. Das erkennt nun auch das Gremium USB-IF an und hat zwei AMD-Chipsätze für die schnelle Schnittstelle zertifiziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das offizielle Logo für USB 3.0
Das offizielle Logo für USB 3.0

Aus einer Mitteilung (PDF) des "USB Implementors Forum" geht hervor, dass es sich bei AMDs kommenden Plattformen, so wörtlich, um die "ersten zertifizierten Chipsätze für Superspeed USB (USB 3.0)" handelt. Das Gremium, das über die USB-Standards wacht, nennt auch die Produktnamen der Bausteine: AMD A75 und A70 FCH sollen sie heißen. Das letzte Kürzel steht für "Fusion Controller Hub".

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. bizIT Firma Hirschberg, Berlin

Dabei handelt es sich um die bisher als Hudson bekannten Chipsätze für die mobilen Llano-Prozessoren, die AMD zuletzt auf der Cebit 2011 vorführte. Was aus der Mitteilung des USB-IF nicht hervorgeht und bisher nur durch inoffizielle Roadmaps bekannt ist: Die große Variante, A75, soll bis zu vier der schnellen Ports bereitstellen, der A70 nur zwei. Wie viele der blauen Buchsen dann in Notebooks verbaut werden, ist wie stets Sache der Gerätehersteller. Derzeit werden die ersten Llano-APUs bereits ausgeliefert, wie AMD jüngst sagte. Mit einem Marktstart wird Mitte 2011 gerechnet.

Die Ankündigung, die das USB-IF auch noch am Rande des IDF in Peking machte, ist eine weitere Schlappe für Intel. Dessen erste Chipsätze mit USB 3.0 werden erst mit den Chipsätzen der Serie "Panther Point" für die Ivy-Bridge-Prozessoren Ende 2011 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...

nero negro 13. Apr 2011

ahja schrieb: Auf http://geizhals.at/?cat=hdssd&xf=221_1000#xf_top sind einige Teile...

petergriffin 13. Apr 2011

Ich habe seit kurzer zeit die Lacie Starck mobile mit usb 3.0. Differenz zum usb 2.0...

renegade334 13. Apr 2011

Verfehlt zwar etwas das Thema, aber ich will's trotzdem irgendwie fragen: Also das ist...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /