• IT-Karriere:
  • Services:

12 Milliarden US-Dollar

Foxconn soll iPad-Montage nach Brasilien verlegen

Präsidentin Dilma Rousseff will die iPad-Montage von China nach Brasilien holen. Laut Rousseff plant der taiwanische Foxconn-Konzern eine 12-Milliarden-US-Dollar-Investition in dem südamerikanischen Land.

Artikel veröffentlicht am ,
Rousseff und Hu Jintao (Bild: brasil.gov.br)
Rousseff und Hu Jintao (Bild: brasil.gov.br)

Der Auftragshersteller Foxconn Technology plant die Investition von zwölf Milliarden US-Dollar in Fabriken in Brasilien. Das sagte die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff nach einem Treffen mit ihrem chinesischen Amtskollegen Hu Jintao in Peking. "Sie schlagen uns eine Partnerschaft vor. Sie kamen zu uns und sagten, dass sie in Brasilien investieren wollen", sagte Rousseff der britischen Financial Times. Brasilianische Politiker erklärten, Foxconn könne die Montage des iPads in Brasilien ab Ende November 2011 anlaufen lassen, berichtete die Zeitung. Die brasilianische Regierung informierte auf ihrer Website offiziell über die geplante Investition von Foxconn.

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München

Heute findet im südchinesischen Sanya das Industrie- und Handelsforum der BRICS-Gruppe statt. Unter dem Kürzel BRICS sind die fünf Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika zusammengefasst.

Foxconn werde die Investition innerhalb der kommenden fünf bis sechs Jahre tätigen. Für den taiwanischen Konzern, der seine Fabriken hauptsächlich in China betreibt, wäre dies die bislang größte Investition außerhalb Chinas. Vincent Chen, ein Yuanta-Analyst aus Taipeh, sagte der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass die Summe von zwölf Milliarden US-Dollar auch übertrieben sein könne.

Aloizio Mercadante, Brasiliens Forschungsminister, sagte, durch Foxconn würden 100.000 Arbeitsplätze geschaffen. Foxconn wolle staatliche Infrastrukturgarantien zur Energieversorgung, Breitbandinternet und den Zugang zu Flughäfen, sagte er. Die Fabrik würde Tablets produzieren. Entwicklungsminister Fernando Pimentel hatte umfangreiche Steuergeschenke für neue Fabriken von Tablet-Herstellern in seinem Land in Aussicht gestellt. Foxconn fertigt bereits für Hewlett-Packard Notebooks in Brasilien.

Foxconn ist für besonders unmenschliche Arbeitsbedingungen in seinen Fabriken in China bekannt. Im Januar 2011 ging bei Foxconn die Suizidserie weiter. Das 14. Opfer war die 25-jährige Foxconn-Ingenieurin Wang Ling. In China arbeiten über eine Million Menschen für den taiwanischen Konzern, der Auftragshersteller für Apple, Amazon, Cisco, Dell, Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Nintendo, Sony und andere ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 41,99€
  3. 21,99€

antares 13. Apr 2011

nur mal so... der informatiker weiss auch, dass eine Menge von 0-4 die Mächtigkeit 5...

tingelchen 13. Apr 2011

In diesem Fall hat es eigentlich nicht direkt etwas mit Schwellenländern zu tun. Wenn ich...

grenzwertig 13. Apr 2011

Wer nichts von Brasilien versteht, sollte vorsichtig sein mit dummen Behauptungen.


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /