JVC

Semiprofessioneller 3D-Camcorder mit SDXC-Karten

Auf der Broadcast-Messe NAB 2011 in Las Vegas hat JVC einen 3D-Camcorder vorgestellt, der Full-HD-Videos aufzeichnet. Eigentlich sind es zwei Kameras in einem Gehäuse. Denn für die stereoskopische Aufzeichnung werden zwei Objektive und zwei Bildsensoren benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der JVC GY-HMZ1U ProHD ist mit zwei 5fach-Zoomobjektiven ausgestattet. Mit F1,2 sind sie sehr lichtstark und können auch bei schlechten Lichtverhältnissen eingesetzt werden. Die Aufnahme erfolgt im Format AVCHD mit 34 MBit/s in 3D oder mit 24 MBit/s in 2D.

  • JVC GY-HMZ1U ProHD (Foto: JVC)
  • JVC GY-HMZ1U ProHD (Foto: JVC)
JVC GY-HMZ1U ProHD (Foto: JVC)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Industrie 4.0 (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  2. Anwendungsbetreuer/Key User DATEV (m/w/d) - Team KOB
    Audit Tax & Consulting Services GmbH, Berlin
Detailsuche

Filmemacher können mit dem JVC-Camcorder Videomaterial in 24p oder 60i aufnehmen und mit Timecode versehen. Wer will, kann mit den 3,32-Megapixel-CMOS-Sensoren auch Standbilder in 2D und 3D fotografieren.

Die Kamera speichert das Foto- und Videomaterial auf SDHC- und SDXC-Speicherkarten. Außerdem ist eine 80 GByte große Festplatte in den Camcorder eingebaut worden. Die JVC GY-HMZ1U verfügt über ein 3,5 Zoll (8,89 cm) großes, berührungsempfindliches Display, das 3D- und 2D-Aufnahmen anzeigen kann. Die Kamera ist ferner mit zwei XLR-Mikrofoneingängen und einer Halterung für ein Mikrofon ausgerüstet. Es gehört jedoch nicht zum Lieferumfang dazu.

JVC will die GY-HMZ1U ab Herbst für unter 2.500 US-Dollar auf den Markt bringen. Ein Europreis liegt noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hohen Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hohen Rohstoffkosten
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Gaming-Monitore bei Amazon bis zu 330 Euro reduziert
     
    Gaming-Monitore bei Amazon bis zu 330 Euro reduziert

    Der November und der Black Friday sind vorbei. Doch schon die nächsten Angebote stehen vor der Tür: die Last-Minute-Angebote bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /