Abo
  • Services:

Linux-Distributionen

Fedora 16 heißt Verne

Das Fedora-Team hat über einen Codenamen für Fedora 16 entschieden. Die für November 2011 geplante Version soll den Namen Verne tragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Distributionen: Fedora 16 heißt Verne

Fedora 16 wird den Codenamen Verne bekommen. Das hat Projektleiter Jared Smith in der Mailingliste bekanntgegeben. Darüber haben die Entwickler in einer Wahl entschieden. Der Codename einer Version muss immer eine obskure Verbindung zu dem Namen der vorhergehenden Version aufweisen. Dem Fedora-Wiki zufolge waren Jules Verne und James Lovelock beide Zukunftsforscher.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund

In der Wahl erhielt Verne knapp 60 Prozent der maximal möglichen Stimmen für einen Kandidaten. Den zweiten Platz belegte Beefy Miracle. Außerdem standen unter anderem noch Omoto, Bonnet oder auch Llullaillaco zur Wahl.

Fedora 16 Verne, dessen Entwicklung noch nicht offiziell begonnen hat, wird voraussichtlich im November 2011 veröffentlicht. Derzeit zum Download zur Verfügung steht Fedora 14. Fedora 15 befindet sich noch in der Entwicklung und soll Mitte Mai 2011 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 59,49€
  3. (-50%) 13,99€
  4. (-80%) 9,99€

chuck 12. Apr 2011

Du solltest ja auch Ahnung davon haben.


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /