• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinerollenspiel

Mythos geht in die offene Beta

Unkompliziertes Monsterverhauen steht in Mythos im Mittelpunkt. Das Onlinerollenspiel mit der wechselvollen Geschichte steht kurz vor der Fertigstellung. Neugierige können jetzt in der offenen Beta mitmischen.

Artikel veröffentlicht am ,
Onlinerollenspiel: Mythos geht in die offene Beta

Seit Anfang Februar 2011 läuft die Closed Beta von Mythos, jetzt hat der europäische Betreiber Frogster den Start der offenen Betaphase angekündigt. Gleichzeitig steigt der maximal erreichbare Level von 27 auf 50 an, so dass auch Spieler, die bereits länger dabei sind, weitere Herausforderungen finden. Die finale Fassung soll am 28. April 2011 online gehen. Wer nicht mit dem kostenlos erhältlichen Client spielt, sondern für rund 10 Euro die verpackte Version im Laden kauft, darf zwei Tage früher loslegen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. RAYLASE GmbH, Weßling

In Mythos kloppen sich Spieler in einer düsteren, teilweise von einem Zufallsgenerator erstellten Fantasywelt mit Monstern, aber in PvP-Kämpfen auch mit anderen Spielern. Dabei stehen vier Rassen und drei Charakterklassen zur Auswahl, die jeweils stark individualisiert werden können.

Das Programm entstand ursprünglich als Projekt bei Flagship, einem 2003 gegründeten Entwicklerstudio aus ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern wie David Brevik - einem der Köpfe hinter World of Warcraft - und den Diablo-Erfindern Max und Erich Schaefer. Nach einigem Hin und Her ist Mythos inzwischen beim südkoreanischen Onlinespieleentwickler Hanbitsoft gelandet, Frogster besitzt die Europarechte. Für die Entwicklungsarbeiten sind das US-Studio Redbana und das südkoreanische Team T3 Entertainment zuständig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Nolan ra Sinjaria 19. Apr 2011

Aus Angst, dass die Leser könnten die andre Seite schöner finden und nicht wieder...

Ena 13. Apr 2011

oder man ist gerade dabei minecraft zu entwickeln =P


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

    •  /