• IT-Karriere:
  • Services:

Matrox MXO2

Mobile HDMI-Grabber mit Thunderbolt und Akku

Auf der Broadcast-Messe NAB 2011 in Las Vegas hat Matrox eine neue Generation seiner HD-Interfaces der Serie MXO2 vorgestellt. Die Geräte arbeiten nun auch mit der Thunderbolt-Schnittstelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Die vier MXO2-Interfaces
Die vier MXO2-Interfaces

Die MXO2-Serie von Matrox gibt es schon länger, bisher fanden die Geräte nur über eine PCI-Express-Steckkarte oder eine Expresscard Anschluss an PCs oder Macs. Nun gibt es sie auch mit Thunderbolt, was derzeit aber nur von Apples neuen Macbooks unterstützt wird.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die Geräte sind mehr als reine HDMI-Grabber, sie verfügen je nach Modell über mehrere digitale und analoge Ein- und Ausgänge von YUV bis zum professionellen SDI oder HDMI mit 10 Bit Farbtiefe je Kanal. Für jedes Modell gibt es einen Thunderbolt-Adapter, der 299 US-Dollar kostet. Das kleinste Gerät, MXO2 mini, kostet 649 US-Dollar und bietet alle üblichen Anschlüsse außer SDI. Preise zu den anderen Modellen nannte Matrox noch nicht.

Zwei davon, die Varianten MXO2 LE und MXO2, lassen sich auch über Akkus mit Strom versorgen. Das macht sie für den Einsatz mit Macbooks für die mobile Bearbeitung interessant. Alle neuen MXO2-Interfaces sollen laut Matrox ab Juli 2011 weltweit verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...

Casandro 13. Apr 2011

Das Teil soll ein HDMI Signal für den Rechner nutzbar machen. Vermutlich wollen die das...

renegade334 12. Apr 2011

Weiß jemand, ob das HDCP unterstützt? Also ob man damit von geschützten Quellen...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

    •  /