Abo
  • Services:

Amazon

Werbung macht den Kindle günstiger

Amazon präsentiert einen werbefinanzierten E-Book-Reader: Der Kindle Special Offers ist günstiger als der normale Kindle. Dafür zeigt er im ausgeschalteten Zustand sowie im Hauptmenü Werbung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon: Werbung macht den Kindle günstiger

Der Onlinehändler Amazon bringt eine werbefinanzierte Version seines E-Book-Readers Kindle auf den Markt. Kindle Special Offers zeigt im ausgeschalteten Zustand Werbung statt der üblichen Amazon-Screensaver und kostet dafür 25 US-Dollar weniger. Interessenten können das Gerät ab sofort vorbestellen. Die Auslieferung beginnt am 3. Mai 2011.

Eine Handvoll Dollar weniger

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Erding
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Das Gerät ist der Kindle 3, den Amazon im vergangenen Jahr vorgestellt hat, in der Variante mit WLAN, aber ohne 3G. Das Gerät kostet normalerweise 139 US-Dollar. Die Version Special Offers bietet Amazon für 114 US-Dollar an.

  • Kindle Special Offers: E-Book-Reader mit Werbung und Einkaufsgutscheinen (Bild: Amazon)
  • Hautpflege, Auto, Kreditkarte: Mit diesen Anzeigen startet Amazon. (Screenshot)
  • Admash: Besitzer können abstimmen, welche Version der Anzeige sie sehen wollen. (Bild: Amazon)
Kindle Special Offers: E-Book-Reader mit Werbung und Einkaufsgutscheinen (Bild: Amazon)

Dafür nimmt der Nutzer in Kauf, dass das Gerät im ausgeschalteten Zustand nicht mehr schicke Bilder wie alte Buchdeckel oder Illustrationen aus alten Büchern zeigt. Stattdessen prangt auf dem ausgeschalteten Bildschirm Werbung - zunächst für ein Hautpflegemittel, ein Auto oder eine Kreditkarte. Möglich ist das durch die Technik des Bildschirms: Das sogenannte elektronische Papier baut eine Seite auf, die anders als bei einem LCD - dauerhaft stehenbleibt. Elektrischer Strom wird nur gebraucht, um eine neue Seite anzuzeigen. Aufgrund dieser Technik haben E-Book-Reader eine sehr lange Akkulaufzeit.

Werbebanner im Hauptmenü

Außer auf dem Screensaver erscheinen die Anzeigen auch in Form eines kleinen Banners am Fuße des Hauptmenüs. Die E-Books selbst bleiben werbefrei. Zudem schickt Amazon den Lesern Sonderangebote auf seinen E-Book-Reader. Das sind unter anderem die Einkaufsgutscheine, die Amazon seinen Kunden sonst per Mail schickt.

Die Werbung wird mit der Zeit wechseln, wobei die Intervalle noch nicht feststehen. Auf einer Website und über die Kindle-App Admash können die Kindle-Besitzer auswählen, welche Version einer Anzeige sie sich als Screensaver wünschen. Außerdem kann ein Nutzer angeben, zu welchen Themen er gern Werbung sehen möchte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Sinuwar 14. Feb 2013

Hallo, habe am 13.02.13 eine Reportage über Amazon gesehen und daraufhin Amazon...

Sinuwar 24. Jan 2013

Hi, also die Amazongebühren finde ich persönlich auch sehr übertrieben. Hatte heute ein...

bstea 12. Apr 2011

Weil das Hochfahren eines Kindle knapp eine Minute dauert, aufwachen aus dem Standby 1s...

Atrocity 12. Apr 2011

Man kann auch einen Kindle haben ohne ein Buch bei Amazon zu kaufen. Bietet sich bei der...

Dorsai! 12. Apr 2011

Letzteres ist mit 99% sicherheit schon zu umgehen. Es sei denn sie haben zusätzliche...


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /