• IT-Karriere:
  • Services:

3D ohne Brille

Räumliche Darstellung auf iPad 2 und Co.

Französische Wissenschaftler zeigen mit einem iPad 2 und einem iPhone 4, wie sich auch auf mobilen Geräten ohne 3D-Displays räumlich wirkende Bilder darstellen lassen. Dazu beobachtet die Frontkamera die Kopfposition des Betrachters und passt die Perspektive an.

Artikel veröffentlicht am ,
3D mit Kamera und HCP
3D mit Kamera und HCP

Der Informatik-Doktorand Jeremie Francone zeigt nun auch auf einem iPad 2, wie eine "Head-Coupled Perspective" (HCP) auf mobilen Geräten zur räumlichen Darstellung genutzt werden kann. Ein 3D-Display oder eine 3D-Brille sind dafür nicht notwendig, stattdessen nutzt Francone die in der Gehäusefront eingebaute Kamera, um die Position des Kopfes des Betrachters zu erkennen. Das iPad 2 passt dann die Darstellungsperspektive in Echtzeit an - ohne dabei wie einfachere Projekte die Beschleunigungs- oder Lagesensoren zu verwenden.

 
Video: Headtracking mit dem iPad 2 für räumliche Darstellung ohne Brille

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

In seinen HCP-Videos zum iPad 2 und zum iPhone 4 zeigt Francone, dass die räumliche Darstellung recht gut funktioniert. Francone und sein Professor Laurence Nigay sehen den HCP-Einsatz als Möglichkeit, die Interaktion zu verbessern - nicht nur bei Spielen, sondern auch bei Bedienoberflächen. Die Videos zeigen deshalb auch, wie sich das iOS-User-Interface der Apple-Geräte damit nutzen lässt.

Der Betrachter schaut dazu wie in einen offenen Kasten, dessen Boden und linke und rechte Seitenwände installierte Apps zeigen. Wird das Display leicht vom Betrachter weg gekippt, können auf der hinteren Wand Textnachrichten gelesen werden.

 
Video: Headtracking mit dem iPhone 4 für räumliche Darstellung ohne Brille

Zu ihren HCP-Experimenten mit Tablet und Smartphone wurden Francone und Nigay durch die Arbeit von Johnny Lee inspiriert, der Nintendos Wiimote und eine Brille mit Infrarotleuchten zum Headtracking einsetzt. Lee demonstriert das vor einem normalen Fernseher.

 
Video: Headtracking mit der Wiimote

Francone ist Doktorand in der Engineering Human-Computer Interaction (EHCI) Research Group des französischen Grenoble Informatics Laboratory (LIG).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  3. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...

lottikarotti 13. Mai 2011

"Echtes 3D" hin oder her, unser Hirn täuscht uns sowieso überall wo es nur kann, also was...

Blair 17. Apr 2011

Der Lagesensor kann nicht wissen in welchem Winkel man auf das Display schaut. Das ist...

gg 14. Apr 2011

Arbeitet AUCH mit der Kamera und es funktioniert ;-)

5eppel 14. Apr 2011

Zum Thema Stereoskopie gebe ich dir Recht, dass wenn es so übersetzt wurde es nicht...

ggggggggggg 13. Apr 2011

dann müssen die Filme eben zukünftig aus mehreren Perspektiven gefilmt werden http://www...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /